LEIPZIG, Liebevolle Werbung, LIFESTYLE

KEIN Shopping Detox, die Sache mit dem Klo, Sexkolumnen und so was wie Urlaub mit Charlotte in Leipzig!

Freixenet Cava

Inkonsequenz könnte das Lebensmotto von Charlotte und mir sein. Und zwar diese Art von Inkonsequenz, die für Tränen sorgt. Saukomische Inkonsequenz nämlich. Es kann sein, dass wir Euch morgens mit einem grünen Smoothie begrüßen und Euch erzählen wie „healthy“ das doch ist…nur um 6 Stunden später in Spaghetti mit Lachs-Sahne-Sauce mit Unmengen von Parmesan zu ertrinken. Und ja…wir wissen…das man keinen Parmesan auf Fischgerichte streut….allerdings ist uns das schnurzpiepegal. Frei nach dem Motto:

Alle Macht dem Parmesan!

Und dem Sekt!

Und dem Sex!

Und den Taschen!

Und den Schuhen!

Und den Männern (wenn sie unter uns liegen…)

Es gibt Menschen, die sind gut für Dich und dann gibt es Menschen, die sind weniger gut für Dich. Im besten Fall begleiten Dich die „guten Menschen“ ein Leben lang und sorgen dafür, dass auch Du selbst zu einem besseren Mensch wirst. Das Du an den Inhalten Deiner Freundschaften wächst und die Liebe tiefer Beziehungen Dich jeden, einzelnen Tag unsichtbar verfolgt.

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet Cava!

 

Wie schön ist es bitte, wenn man Menschen einfach sein lassen und akzeptieren kann. Nein, man muss nicht alles super finden oder auf den fahrenden Zug aufspringen. Man kann kontrovers diskutieren, Ansichten durchkauen, sich ärgern und streiten. Und am Ende des Tages steht immer nur die eine, wichtige Sache:

 

Lacht miteinander!

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Meine Eltern sind während meiner Schulzeit oft mit mir umgezogen. Das ist an keiner Stelle irgendwie negativ behaftet…es hat lediglich für den Umstand gesorgt, dass ich keinen festen Bezug zu irgendeiner meiner Schulen habe und es gab nie diese eine Freundschaft, die mich ein Leben lang begleitet hat.

Und dann stand sie da. Vor 10 Jahren. Auf dem Sommerfest der Kita. Mit diesem Kinderwagen, den ich so hasste….diese alten Retroteile, die super teuer waren und die man nur Familien mit viel Kohle zuschrieb. Jeder, der was auf sich hielt, rannte mit so einer Karre rum. Ihren Mann mochte ich. Der hatte Humor, war offen und wir haben viel gelacht. Charlotte hingegen fand ich unsympatisch und arrogant.

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

2 Wochen später saßen wir in ihrer Küche. Futterten Pizza und tranken Wein. Zu viel Wein. Ich konnte den ausschweifenden Ausführungen von Charlotte nicht mehr folgen. Sie war schwanger und konnte keinen Alkohol trinken, während wir alle schon fast mit den Köpfen auf dem Tisch hingen und nicht mehr in der Lage waren auch nur einen klitzekleinen Gesprächsfetzen aufzunehmen.

Der Beginn einer nicht enden wollenden Freundschaft. Was mit Sicherheit auch daran liegt, dass Charlotte diesen schrecklichen Kinderwagen verkauft und ausgetauscht hat.

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Ich gucke voller Staunen auf diese 10 Jahre und wenn ich darüber schreibe, dann strahlen meine Augen auf die Buchstaben hinab. Eine Freundschaft ist nichts anderes als eine Beziehung. Sie braucht Pflege, Mut, Offenheit, Vertrauen. Und sie braucht Tiefen um daran wachsen zu können. Wir hatten Tiefen (tiefe Tiefen) und sind an keiner unserer Tiefen gescheitert. Ganz im Gegenteil…

 

Wir sind daran gewachsen!

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Nicht mal 500 km Distanz können uns irgendwas anhaben.

Charlotte und ich…wir haben etwas miteinander, was nicht jeder hat. Eine ganz besondere und tiefe Freundschaft. Eine ohne Neid, Eifersucht und Mißgunst.

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Das ich mittlerweile in Leipzig wohne, hat uns einen riesengroßen Vorteil verschafft. Wir packen unsere Treffen nicht mehr zwischen irgendwelche freien Zeiten von Kinder-Terminen und „der Mann wartet Zuhause“. Wir planen so, dass wir uns mehrere Tage am Stück sehen…nur für uns…nur wir zwei.

Leipzig bietet so viel an Freizeitaktivitäten, dass es nicht mal notwendig ist groß durch die Welt zu reisen. Wir lieben meine kleine Mädchenwohnung. Während ich am Computer arbeite, macht Charlotte uns ein gesundes Frühstück oder werkelt am Herd rum. Entspannter könnte es einfach nicht sein.

Wir haben in unseren 6 gemeinsamen Tagen unfassbar viel geschafft und trotzdem war da noch Zeit zum shoppen, Zeit für Kultur, Zeit für den See und Zeit für Beauty. Und das alles ohne Stress.

Bei Depot habe ich mir vorher den schönsten Picknickkorb besorgt und von Tchibo ist eine zauberhafte Picknickdecke eingezogen. In meinem Keller stehen 2 Fahrräder. Wir fahren hier in Leipzig kein Auto. Wir nehmen die Straßenbahn oder radeln.

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet! Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Die Tage mit Charlotte sind oftmals geprägt von unserer absoluten Inkonsequenz (hoffentlich lesen unsere Kinder nicht mit).

Vor über einem Jahr haben wir groß auf diesem Blog getönt (man kann es leider auch nachlesen) das wir uns dem Shopping Detox verschrieben hätten. Das ist SELBSTVERSTÄNDLICH gründlich in die Hose gegangen. Schuld ist Leipzig (irgendeiner muss ja schuld sein).

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet! Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Vor 2 Wochen haben wir uns eine moderne Ballettaufführung in der musikalischen Komödie angesehen. Vorher verweilten wir tiefenentspannt in den Massagesesseln meines Nagelstudios. Wir wollten völlig entspannt mit der Straßenbahn zum Theater fahren. Immerhin war die Fahrt im Ticketpreis mit inbegriffen.

ABER auf den 100 Metern zwischen Nagelstudio und Straßenbahnhaltestelle lag ESPRIT.

In 15 Minuten haben wir jeder mindestens 10 Teile anprobiert und mindestens 5 davon gekauft. Wir waren so knapp mit der Zeit, dass wir mit dem Taxi zum Theater gefahren sind und eine Minute vor Beginn da waren. Und die 20 Prozent, die wir ursprünglich beim Shopping gespart hatten…sind ins Taxi geflossen. Aber wie effektiv ist das denn bitte? Wir saßen überglücklich in dem gelben Auto, strahlten um die Wette und baten den Fahrer darum richtig Gas zu geben…..

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Wir werden geblitzt und  fahren ständig an unseren Zielen vorbei. Weil wir oft so sehr in unsere Quatscherei vertieft sind.

Wir haben sogar die Haltestelle des Trödelmarkts in Leipzig verpasst und standen irgendwo am Ende der Welt und haben uns über diese Einsamkeit gewundert, während ich Schweißausbrüche hatte, weil ich dringend ne Toilette finden musste. Wir hatten uns nämlich über die Tage so gesund ernährt, das meine Verdauung sehr speziell reagierte.

Im Übrigen ging uns beiden das so.

Einen Tag lang war meine Toilette, hier Zuhause, dauerbesetzt. Ich habe Charlotte eingeseift unter der Dusche weggeholt, weil ich hier wie ein Hoppelhase und durchgeschwitzt mit Magenbeschwerden durch die Wohnung gehüpft bin.

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Wir haben so gegeiert…weil jeder immer so erleichtert mit einem völlig befreienden „oooohhhh“ und „aaaahhh“ vom Klo kam.

Notiz an mich selbst:

 

Auch gesunde Ernährung kann gefährlich sein!

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Warum Sexkolumnen gut überlegt sein müssen?

 

Und dann war da noch dieser Tag im Park!

Der Tag mit den Erdbeeren aus dem Bioladen in Plagwitz.

Der Tag mit meinem Lieblingsrad und dem Picknickkorb.

Der Tag mit der gekühlten Flasche Sekt von Freixenet.

Der Tag, an dem wir über meine Sexkolumne nachgedacht haben. Der Tag, an dem die Sexkolumne ein Gesicht bekommen sollte. Aber wie zur Hölle findet man einen pfiffigen Namen für so ne Kolumne? Und warum zur Hölle will man eigentlich überhaupt über Sex schreiben?

Ganz einfach…Sex ist wichtig, Sex entspannt und Sex ist das beste Mittel gegen Kopfschmerzen, was ich kenne. Sex sollte in seiner Natur einfach für keinerlei Schamgefühl sorgen. Sex ist großartig und offensichtlich wissen das ganz viele Menschen immer noch nicht. Sex braucht keine Dunkelheit oder den perfekten Körper. Er darf sich entfesseln, er darf witzig sein und für ganz viel Nähe sorgen.

Sex verändert sich. Ich hab mich verändert. Ich bin 40 und ich war schon immer jemand, der die Zeiten als Singlefrau auch ausgelebt hat und alleine diese Erfahrungen sind eine Kolumne wert. Was für Männer lernt man mit 40 kennen? Wie läuft die Sache mit Tinder und wie läufts im Bett mit den jungen Typen oder auch den älteren Typen? Gibt es wirklich Klischees? Und was zur Hölle ist richtig, richtig gut im Bett…oder (pssst) wer ist tatsächlich richtig gut im Bett?!

Und mal so ganz unter uns Frauen (hier liest ja eh keiner mit)….ich hab tatsächlich einen Weg gefunden, wie man die Lust an Sex NICHT! verliert. Es wird also offensichtlich Zeit, dass ich darüber schreibe…

Nicht zu vergessen, die bereits oben erwähnte Frage…

 

Wie soll die Kolumne heißen?

 

Ich hänge irgendwie fest bei „die Kolumne zum (nicht) rot werden„…

Aber vielleicht seid Ihr ja ein wenig kreativer…..

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Ihr seht einen Tag voller Glück und Zufriedenheit. Einen Tag voller Freundschaft. Einen Tag voller, echtem Spaß. Ein Tag, der nichts weiter brauchte als uns….ein paar Erdbeeren und vielleicht noch eine Flasche Cava Freixenet Carta Nevada……

 

Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!Urlaubsmomente in Leipzig! Sommer, Birkenstocks, ein Fahrrad, ne Picknickdecke und Unabhängigkeit mit Freixenet!

 

Im Übrigen waren wir danach noch Schuhe shoppen.

Habt Spaß!

 

Eure Andrea & Charlotte

 

Liebevolle Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Freixenet enstanden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken