#privatsphäre und der gelungene Abschluss einer langen Reise!
LIFESTYLE, PRIVATSPHÄRE

#privatsphäre und der gelungene Abschluss einer langen Reise!

Ich kann nicht anders. Von mir gibt es ein fröhliches „HALLO in die Runde“ an diesem Sonntag. Es war nämlich einfach ne super Woche und zwar von A bis Z.

Ich bin gelöst.

Endlich.

Und dieser Zustand hält an…..

Ich konnte endlich einen Abschluss mit meiner Trennung, meinem Mann und der bevorstehenden Scheidung finden.

Einen RICHTIGEN Abschluss. Also kein „ich mach mir nur was vor Ding“.

Und auch diese Patchworksituation findet ihren Weg. Ich hatte Euch ja letzte Woche davon erzählt, wie ich mit dem Thema „Patchworkfamilie“ umgehe und die erste Hürde liegt ja nun hinter mir und es ist, bis auf ein paar kleinere Querelen, echt ok gelaufen.

Insgesamt hat es gute 18 Monate gedauert um an diesem Punkt zu sein. Also damit meine ich….mit meiner 16 jährigen Ehe abgeschlossen zu haben. Angesichts der Umstände sicher ein angemessener Zeitrahmen und den hat es auch einfach gebraucht.

Ich habe schlicht und ergreifend beschlossen glücklich zu sein. Und ich bin glücklich. Endlich. Wieder. Und zwar tief aus dem Bauch heraus.

Die, für mich, wichtigste Erkenntnis dabei ist, dass ich keinerlei Verbitterung oder Hass spüre. Diese 2 Dinge beeinflussen uns so dermaßen negativ und nehmen jegliche positive Energie oder Motivation….DAS ist nichts, was ich in meinem Leben haben möchte. Nein, natürlich ist nicht alles immer ein Spaß, nur haben wir es selbst und in absoluter Eigenverantwortung in der Hand, in welche Richtung unser Leben sich dreht.

Ich bin soweit.

Ich kann meinem Mann diese neue Beziehung gönnen und ich würde mich auch nie zwischen ihn und unseren Sohn stellen. Ich strebe keineswegs eine „HappyFamily“ an, nicht mal annähernd. Das muss ich ganz deutlich sagen. Ein respektvoller und auch aufrichtiger Umgang (und das gilt für jede Beziehung des Lebens) ist nicht gleichzusetzen mit Freundschaft oder Liebe. Hier gibt es für mich klare Grenzen und Unterschiede. Lustige „Happy Patchwork Familien Wochenenden“ wird es, gemeinsam mit mir, ganz sicher nicht geben…das ist eben MEINE ganz persönliche Grenze.

Entgegen meiner Absprache mit Luca, konnten wir sogar über sein Wochenende bei seinem Vater sprechen ohne das es mich in einen tiefen Abgrund gestürzt hätte. Ganz im Gegenteil. Und das war einfach der Punkt, an dem ich gemerkt habe…..ich bin fertig meiner Ehe. Ich habe mich emotional gelöst ohne es zu merken und diese Freiheit fühlt sich so unbeschreiblich gut an.

Ich bin mir zu 1000 % sicher, dass es schlicht und ergreifend daran lag, dass ich es trotz aller Einschläge von außen, geschafft habe, mich auf mich selbst zu konzentrieren, mir zu vertrauen und die Dinge zu tun, die mir Spaß machen und herausfordernd sind….auch wenn es sich manchmal angefühlt hat, wie eine riesen große Last. Ich wäre manchmal am liebsten im Bett geblieben, wochenlang…..bin ich aber nicht. Ich bin über mich selbst hinausgewachsen und das hat Trauer und Schmerz in den Hintergrund treten lassen und jetzt sind Trauer und Schmerz völlig verschwunden.

Und auch IHR (ja, ich meine Dich, Dich und auch Dich) habt einen großen Teil dazu beigetragen. Es ist ein großes Glück mit einer Community und Lesern verbunden zu sein, die so sind wie Ihr. Auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole….ich empfinde riesige und aufrichtige Dankbarkeit dafür. Und Ihr habt mich mit getragen….durch diese wirklich schwere Zeit (obwohl es sich überhaupt nicht mehr schwer anfühlt).

 

LIVING: die schönste Osterdeko für Menschen mit wenig Zeit! LIVING: die schönste Osterdeko für Menschen mit wenig Zeit! LIVING: die schönste Osterdeko für Menschen mit wenig Zeit!

 

Meine Woche sonst so…

 

Diese Woche war einfach echt großartig. Ich hab Tränen gelacht, weil ich mich in so einen unfassbar bescheuerten Snapchat Filter verknallt habe. Der ist so scheiße, aber auch so witzig….das ich kaum in die Kamera sprechen kann, weil ich selber so lachen muss. Und überhaupt….ich oute mich jetzt hier mal als totaler Instatories Fan. Ich gucke gern….und ich quassel selbst furchtbar gern in die Kameralinse. Es ist so hübsch einfach und ungefiltert und es präsentiert sämtliche Lebenslagen….von hässlich bis schön und von voll assi abhängen bis hin zu einem 7 Gänge Menü in gediegener Atmosphäre. Ich mag diese Kurzweiligkeit einfach.

Ich weiß gar nicht, wieviele von Euch im Nachgang diese Zara Hose und diese Görtz Schuhe nachgekauft haben. Unfassbar, was da in den vergangenen Tagen bei Instagram los war….so much Fun! Der Supergau wäre ein Treffen, wo wir alle exakt die gleichen Klamotten an haben….das zum Thema Indivdualität….ich hab jeden einzelnen Tag Tränen gelacht….

Ich hab die Woche so viel Zeug gemacht, dass ich schon wieder halbwegs vergessen habe, was das eigentlich alles war. Freitag waren wir jedenfalls zu einem Pressedinner im Restaurant Miro in Leipzig und gestern konnte ich ENDLICH Farbe an die Wände schmeißen.

Außerdem hab ich echt ordentlich was abgearbeitet und Euch ne Menge Artikel in den Browser gepackt. Meine ganz persönlichen Favoriten unter meinen eigenen Blogposts aus dieser Woche sehen so aus:

 

 

Und falls Ihr noch nach ein paar tollen Dekoartikeln für Ostern sucht, dann schaut nochmal hier vorbei und Trends für die Frühlingsdeko findet Ihr hier.

Kommende Woche wird übrigens mindestens genauso schön….yeeeeaaaah….! Ich fahre nach Bonn. Ich sehe Charlotte! Wir haben uns im Januar das letzte Mal gesehen….ändert aber an unserer Freundschaft einfach mal gar nichts. Das zeigt übrigens, das Entfernung keinerlei Rolle spielt. Und wir machen lauter so Mädchensachen und fahren endlich mal wieder ins Roermond Outlet (das beste Outlet, was ich kenne!!!!).

Und kommenden Sonntag bin ich dann auf einem Event mit Nespresso in Düsseldorf. Da bin ich auch schon mega gespannt drauf. Hach…und dann steht auch fast schon Ostern vor der Tür und Sylt….Sylt und Ostern mit Freunden….besser geht’s ja wohl einfach nicht.

So, jetzt entlasse ich Euch mal in den Sonntag. Wir gehen gleich mit Freunden im Innside Melia Leipzig brunchen und eventuell geht es sogar noch ins Kino….dieses Wetter passt ja hervorragend. Ich möchte nämlich unbedingt „Die Schöne und das Biest“ sehen.

Bevor ich es vergesse….Ich möchte Euch an dieser Stelle noch den Blogartikel einer zauberhaften Frau ans Herz legen. Das ist ein Blog, den ich schon seit 4 Jahren lese, aber genau dieser Post war für mich pure Energie, weil es so so so wahr ist, was sie schreibt. Für mich persönlich war es eine Art Bestätigung dafür den richtigen Weg gegangen zu sein und mich nicht selbst verloren zu haben. Dafür bin ich, vor allem, mir selbst dankbar. Hier geht es zum Artikel:

 

Was Du tun kannst, wenn Du ungerecht behandelt wurdest!

 

Macht es Euch schön!

 

Eure Schnimpeline

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken