LEIPZIG, LIFESTYLE, LIVING

warum man täglich die Unterwäsche wechselt und die Wohnung neu dekoriert…

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

Manchmal frage ich mich ja, ob ich einen an der Waffel hab. Oder nein…ich frage mich das quasi täglich. Schon, wenn um 05 Uhr mein Wecker klingelt…oder halt wartet…auch das ist Quatsch, denn dann frage ich den Wecker, ob er einen an der Waffel hat.

Sprechen wir aber heute über meine Waffel und nicht die des Weckers….

 

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

 

Vergangenen Mai bin ich nach Leipzig gezogen. Ich hatte es, glaube ich, kurz erwähnt hier auf diesem Blog. Eigentlich…ja eigentlich wollte ich meine kleine Altbauwohnung komplett weiß lassen. Nach all diesem emotionalen Hin- und Her der Trennung von meinem Mann, war mir irgendwie nicht danach meiner Leidenschaft…der Wohnungseinrichtung nachzugehen oder irgendeinen Pinsel zu schwingen.

Das hat sich allerdings grundlegend geändert, als ich zum ersten Mal meine kleine Altbauwohnung betrat…in jungfräulichem, sanierten Zustand. Die 60 qm haben sich bestimmt gefürchtet vor mir. Ich höre die Wände immer noch stöhnen:

 

oh mein Gott…mit der Verrückten kommen wir doch nie zur Ruhe…

 

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

 

Ich liebe meine kleine Wohnung. Wirklich jede Ecke. Leipzig bietet überhaupt und gefühlt überall zauberhaften Wohnraum. Ich habe nicht das Gefühl an meiner Wohnsituation irgendwas ändern zu müssen. Auf meinen 60 qm gibt es nämlich wirklich alles, was ich brauche. Wenn ich mal ein paar Tage länger weg bin und wieder nach Hause komme, dann bin ich so richtig happy meine 3 Räume wiederzusehen. Es ist wunderbar hell und schnuckelig. Man könnte fast behaupten, es wäre eine Bloggerwohnung….(aber was zur Hölle ist eigentlich eine Bloggerwohnung?).

Nun ja…es ist also gerade mal 8 Monate her, dass die ein oder andere Wand hier die Farbrolle gesehen hat. 8 Monate sind eine lange Zeit. Für mich. Und meine Wände. Und für ein paar andere Dinge auch. Aber diese Dinge wissen noch nix davon, weil ich nämlich auch noch nicht so richtig weiß, was ich eigentlich wissen will.

 

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

 

Im Livingbereich finde ich ja die Zeit zwischen Weihnachten und Frühling ziemlich schwierig. Sobald die ganze Weihnachtsdeko wieder in den Keller geschleppt ist…ist mir in der Regel nach bunten Blümchen, Töpfchen und eben einfach Frühling. Aber es ist noch kein Frühling. Und Weihnachten ist auch nicht mehr. Es ist auch kein Herbst oder Sommer….es ist Winter. Ich will aber keinen Winter in der Wohnung, der kann gern vor der Tür bleiben. Ich will eine Mischung aus Gemütlichkeit und Frühling…! Vor lauter Kreativität habe ich auch direkt mal eine 5. Jahreszeit erfunden. Die Jahreszeit für so bekloppte Menschen, wie mich….DEN FRÜHLINTER!

 

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

 

FRÜHLINTER im dreiraumhaus…

 

Nachdem ich mit dem Christbaum „kurzen Knut“ gemacht habe, bin ich durch meine Wohnung gestreift und wollte meine übliche Deko wieder aufhängen bzw. aufstellen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen ist aber alles in den Schränken geblieben. Mir war irgendwie nach „Deko-Detox“. Trotzdem hatte ich so ein Kribbeln im Bauch. Und das war dieser „Waffel-Moment“….dieser „Andrea…du kannst doch nicht…du willst doch nicht schon wieder…das geht ja wohl gar nicht Moment…“!

Ich hab kurzfristig gedacht mit mir stimmt was nicht.

Nun gut…auch darüber lässt sich streiten. Ich gebe es ehrlich zu…manchmal scheint wirklich mit mir was nicht zu stimmen. Aber Deko…Möbel…Farben…das ist ne Leidenschaft von mir. Schon immer. Quasi seitdem ich ne eigene Butze habe. Was habe ich die Wände angemalt…immer und immer wieder. In unfassbar schlimmen Farben…Wischtechniken, Schwammtechniken…ich hab mich an den Tapeten unserer Behausungen selbst verwirklicht. Ich bin der Picasso der Wände (nicht!).

 

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

 

Und dann hab ich auf diversen Lieblingsblogs gelesen, dass es den Autoren meiner diversen Lieblingsblogs ganz ähnlich geht. Ein kurzer Streifzug durch die Wohnung….und gedanklich wurden Veränderungen beschlossen. Denn sind wir mal ehrlich…nichts ist einfacher, als den Pinsel zu schwingen. Und nichts ist schöner, als sich genau darauf zu freuen.

Bis es soweit ist, sorge ich erstmal für ordentlich FRÜHLINTER in meiner Wohnung. Ich bin nämlich überhaupt noch nicht entschieden über den Farbton und dies, das oder jenes. Im Augenblick bin ich noch auf Entdeckungsreise durch meine Lieblingsshops, wie z.B. das Orangehaus, Granit, WestwingNow oder dem STIL – conceptstore.

 

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

 

Die Deko, die Ihr auf den Bildern seht, hatte ich bereits. Mir war einfach nach hell, hell, hell. Und Farbe hole ich mir alle 10 Tage mit einem hübschen Blumenstrauß von Blume2000. Ich bestelle übrigens nicht online, sondern gehe immer persönlich hin. Ich bin wirklich positiv überrascht, was die Auswahl dort angeht. In der Regel suche ich mir einzelne Blumen und lasse sie dann binden. Ich mag es farblich eher dezent. Es ist nicht so, dass ich knallige Farben nicht mag, aber sie gehen mir einfach furchtbar schnell auf den Wecker und dann lass ich das lieber direkt.

Auf jeden Fall war mir jetzt nochmal danach mein Wohnzimmer auf Bildern festzuhalten….so wie es jetzt ist. Denn ein paar Dinge werden sich verändern….DAS ist mindestens genauso sicher, wie ich einen an der Waffel hab. Nichts großes…es geht weitestgehend um Farben und Stoffe. Ich denke nicht, dass ich an der Möbelsituation was ändern werde…jedenfalls nicht grundlegend.

 

Ich sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblogIch sorge für FRÜHLINTER im dreiraumhaus - living altbau wohnzimmer deko dekoration lifestyleblog leipzig leipzigblog

 

Ich hab Frieden mit mir geschlossen. Farbfrieden. Dekofrieden. Blumenfrieden. Wer hat denn bitte festgelegt, wann  und wie oft man was verändern darf? Niemand! Autos werden alle Nasen lang getauscht, Smartphones, die Unterwäsche….da meckert doch auch keiner rum.

Und wer zur Hölle hat Männern erlaubt, dass sie sich dazu äußern dürfen? Ich….war es jedenfalls nicht!

So Mädels…und jetzt auf auf…holt Euch den FRÜHLINTER in die Bude.

Habt Spaß!

 

Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken

Merken