Anzeige, LIFESTYLE, WEIHNACHTEN

ich habe mich entschieden zu helfen….der Kindernothilfe!

von Überlastung, Stress, Kindererziehung, Depressionen, zu wenig Zeit und einfach Frau sein...

Hinter uns liegen ein paar wunderbare Tage. Luca ist 3 Tage vor Weihnachten 12 geworden. Wir haben einen zauberhaften Geburtstag gefeiert und hatten ein sehr entspanntes und schönes Weihnachtsfest. Vor jedem dieser Tage, sei es Geburtstag oder Weihnachten steht die Frage nach Geschenken. Ich liebe Geschenke. Vor allem beschenke ich gerne Menschen, die ich liebe. Und manchmal beschenke ich auch mich und genau das, macht mir immer mehr Probleme. Ich habe nämlich alles…zumindest aus materieller Sicht. Für mich persönlich ist das ein verdammt guter Grund um die Verdopplungsaktion der Kindernothilfe zu unterstützen.

 

dreiraumhaus-wochenrueckblick-sylt-westerland-lifestyleblog-leipzig-leipzigblog

 

Ich spreche sehr oft mit Charlotte oder meiner Schwester über unsere aktuellen Lebenssituationen. Es gab oft Zeiten, in denen hat man sich rastlos gefühlt. Man ist sämtlichen Neuerungen hintergejagt und nie hat irgendwas gereicht. Das hat sich sehr verändert. Und ich kann gar nicht so richtig sagen, woran das eigentlich liegt. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich mir die meisten meiner Wünsche erfüllen konnte und mein größter Traum, eine Reise nach New York, geht 2017 endlich in Erfüllung. Natürlich gibt es da auch noch die eine Tasche oder diesen bestimmten Ring oder die Schuhe mit der roten Sohle…..aber irgendwie ist mir das nicht wichtig genug. Ich glaube tatsächlich, dass es auch Wünsche gibt, die Wünsche bleiben sollten…dann kann man nämlich noch träumen….

Für mich ist es wichtig, dass ich da sein kann für die Menschen, die vielleicht mal meine Hilfe brauchen oder das ich Luca ein sorgenfreies Leben bieten kann. Trotzdem hoffe ich, dass ich an meinen Sohn weiter gebe, wie wichtig Demut ist. Nichts auf dieser Welt ist selbstverständlich. Niemand hat es verdient be- oder verurteilt zu werden. Jede Situation im Leben, die irgendwie gemeistert wird, verdient Hochachtung…völlig egal wie man lebt. Hauptsache man bleibt Mensch mit Herz, Sinn und Verstand.

Diese Weichen legen wir bereits bei unseren Kindern. Ich sehe es aktuell bei mir selbst. Ich trage eine riesengroße Verantwortung. Es gab viele Momente, in denen hätte ich mich sehr gern in Hass und Wut auf meinen Ex-Mann verloren. Da gab es viele, tiefe Verletzungen. Dieser Hass, diese Wut hätten Auswirkungen auf mich und natürlich auf meinen Sohn. Was wäre ich für eine Mama, wenn ich es zulassen würde, dass Hass unser Leben bestimmt? Was wäre ich für ein Mensch?

 

kindernothilfe verdopplungsaktion

 

Kinder haben es – verdammte scheiße – verdient, sorgenfrei aufzuwachsen. Verpflichtung, Verantwortung, Schwierigkeiten…kommen früh genug. Und doch ist es so, dass es so viele kleine Menschen auf dieser Welt gibt, die nicht sorgenfrei aufwachsen dürfen.

Ich kann das nicht ändern! Du kannst das nicht ändern!

Wir können nur ganz viel tun um zu unterstützen….um Schmerz zu lindern oder Situationen besser zu machen.

 

verdopplungsaktion kindernothilfe dreiraumhaus-wochenrueckblick-sylt-westerland-lifestyleblog-leipzig-leipzigblog

 

Kindernothilfe

 

Wir können spenden! Und wir können verdoppeln. Wir können einen Beitrag leisten…zusammen mit der Kindernothilfe.

Und soll ich Euch was sagen? Jeder blöde Euro hilft. Und genau das ist es, was ich richtig cool finde. Mit bereits einem Euro pro Monat kann man unterstützen. Stellt Euch mal vor jeder in Deutschland würde einen Euro spenden? Was käme da für eine unfassbare Summe zusammen?

Mal ganz davon ab, dass wir und Ihr die Kindernothilfe natürlich immer unterstützen könnt….aktuell gibt es eine tolle Aktion, die einen noch größeren Anreiz schafft mitzumachen:

 

ichbindabeitrag

 

Das ist faktisch eine Verdopplungsaktion. Das heißt, Du spendest einen Euro und dieser Euro wird automatisch verdoppelt aus einem Topf von Großspendern….so lange bis dieser „Topf“ ausgereizt ist. Ich fordere also einfach mal alle Einwohner Deutschlands auf einen Euro zu spenden und Ihr könnt Euch ja selber ausrechnen, was für die Kindernothilfe dabei rumkommt, wenn DAS verdoppelt wird. Es wäre so einfach zu helfen….

Diese Aktion der Kindernothilfe hat übrigens eine Menge prominenter Unterstützer bzw. prominente Botschafter. Luca und ich mögen Culcha Candela als Botschafter sehr…werft einfach mal einen Blick in das Video, wenn Ihr Lust habt.

 

 

 

Wenn man spendet, dann kann ich absolut nachvollziehen, dass man auch wissen möchte, was mit dem Geld passiert. Und dabei ist es völlig egal, wie hoch die Summe ist. Schließlich leiste ich einen Beitrag und ich will das dieser an der richtigen Stelle landet und Kindern das Leben erleichtert. Damit Ihr Euch entsprechend informiert fühlt, gibt es an dieser Stelle auch noch das Video zum „Weg der Spende“.

 

 

Im Zuge meiner eigenen Recherchen und Erfahrungen zum Thema Kindernothilfe, haben Luca und ich uns entschieden jeden Monat 5 Euro zu spenden….los geht’s direkt ab Januar. Der Weg zur Spende ist übrigens super einfach.

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und einen guten Start in 2017!

 

Eure Schnimpeline

 

 Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit blogfoster entstanden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken