FOOD, Montagsmampf

Risotto mit Grünkohl und Tomaten im YUMMIE! Montagsmampf…

Risotto mit Grünkohl und Tomaten im YUMMIE! Montagsmampf...

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr hattet alle ein ganz wunderschönes erstes Adventswochenende! Mit Ruhe, Besinnlichkeit und viel Zeit mit lieben Menschen? Dann können wir ja ausgeruht und mit Schwung in diese erste Dezemberwoche starten…… und mal sehen was die kulinarisch so zu bieten hat. Und damit Ihr schon mal einen guten und gesunden Start habt, gibt es heute von mir Risotto mit Grünkohl im gesunden Montagsmampf für Euch.

Ich habe mich diese Woche für unseren Mampf einfach mal an das Saisongemüse Grünkohl gewagt. Den kannte ich bisher nur aus meiner Kindheit. Mein Papa liebt Grünkohl und hat ihn – ganz klassisch – oft gekocht und natürlich gegessen. Ich mochte diese „grüne Matsche“ mit Schinkenknackern damals allerdings gar nicht und somit stand Grünkohl für lange Zeit überhaupt nicht auf meinem Speiseplan.

Ganz genau bis ich vor zwei Jahren angefangen habe, mich mit grünen Smoothies und ihrer Zubereitung zu beschäftigen. Das war im Sommer ja noch gut und schön….. tja und im Winter wurde es dann deutlich schwieriger, zum einen regionales Obst (am besten bitte abwechslungsreich) und zum anderen grüne Kräuter und frisches Blattgemüse zu finden. Und so hat schließlich der Grünkohl wieder seinen Weg in meine Küche gefunden – wenn auch erstmal nur püriert und trinkbar.

Grünkohl ist nicht nur ein typisches Wintergemüse, sondern ein echter Tausendsassa in Sachen Gesundheit. Naja…. und so ganz anders als ich ihn vor ca. 30 Jahren kennen gelernt hatte, lässt er sich auch wunderbar als Salat, gedünstetes Gemüse oder eben wie jetzt bei mir im Risotto zubereiten.

 

Risotto mit Grünkohl und Tomaten im YUMMIE! Montagsmampf...

 

Was ist denn drin im Grünkohl und was kann er?

 

Grünkohl enthält tatsächlich mehr Vitalstoffe als die meisten anderen Gemüse. Da wären z.B. die Vitamine A, C und K und die Folsäure aus dem B-Vitaminkomplex, sowie Kalzium, Kalium, Magnesium und Eisen als lebenswichtige Mineralsalze. Dazu kommen omega 3 Fettsäuren (hier alpha-linolensäure), ein hoher Chlorophyllgehalt, sekundäre Pflanzenstoffe und hochkonzentrierte Antioxidantien (z.B. Carotinoide und mehr als 45 Flavonoide), sowie Ballaststoffe.

Geballte Power also….. Omega 3 Fettsäuren und Vitamin K z.B. wirken Entzündungshemmend. Das Zusammenspiel zwischen entzündungshemmenden Wirkstoffen und den Antioxidantien senkt auch noch das Risiko für eine Krebserkrankung, denn oxidativer Stress im Körper zusammen mit (chronischen) Entzündungsvorgängen erhöht ein Krebsrisiko deutlich. Den enthaltenen Ballaststoffen wird neben ihrer verdauungsfördernden Wirkung auch noch ein cholesterinsenkender Effekt nachgesagt. Und zu guter Letzt wird der Eisen- und Eiweißreiche Grünkohl auch gerne als das „Rindfleisch unter den Gemüsen“ bezeichnet…..

 

Risotto mit Grünkohl und Tomaten im YUMMIE! Montagsmampf...

 

Risotto mit Grünkohl und Tomaten – das braucht Ihr: für 2 Personen

 

  • 125g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 2 kleine Möhren
  • ca. 500ml Gemüsebrühe (1,5 TL)
  • 3 EL Öl
  • 250g frischer Grünkohl
  • 125g Kirschtomaten
  • 1 TL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 25g Walnüsse
  • 25g Parmesan (Stück)

 

Risotto mit Grünkohl und Tomaten im YUMMIE! Montagsmampf...

 

Risotto mit Grünkohl und Tomaten – und so geht’s:

 

Möhren schälen und würfeln. Grünkohl jeweils von der großen Mittelrippe ziehen, gründlich waschen, abtropfen und klein schneiden. Zwiebeln ebenfalls schälen und fein würfeln. Brühe in heißem Wasser auflösen.

Öl in einem weiten Topf erhitzen und zuerst die Möhren 2 min. anbraten, herausnehmen und anschließend Zwiebeln im Restfett glasig dünsten. Dann den Reis dazugeben und anrösten bis auch dieser leicht glasig wird oder die Körner anfangen zu knistern. Möhren wieder in den Topf geben und alles mit so viel Brühe angießen bis der Reis knapp bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und offen bei schwacher Hitze ca. 30 bis 35 min. Köcheln lassen – dabei das RÜHREN nicht vergessen. Immer wenn der Reis die Flüssigkeit komplette aufgenommen hat, wieder etwas Brühe angießen, und natürlich weiter rühren, rühren, rühren.

Tomaten waschen, Knoblauch schälen und hacken. Nüsse ebenfalls grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett ca. 2 min rösten. Öl in einem großen Topf erhitzen und den Grünkohl darin anbraten, währenddessen rühren. Nach 4-5 min. den Grünkohl aus dem Topf nehmen und die Tomaten und Knoblauch im Bratfett kurz anbraten. dann die Butter dazu geben, kurz aufschäumen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Parmesan reiben und zusammen mit der Hälfte der Walnüsse unter den Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Risotto mit den Knoblauchtomaten, Grünkohl und den restlichen Walnüssen anrichten…….

Da bleibt mir nur noch, Euch einen super guten Appetit zu wünschen!!

 

Eure Charlotte

 

P.S.: Ich habe das Rezept abgewandelt und statt der Kirschtomaten, Tomaten aus der Dose genommen und dann Tomaten und Grünkohl zusammen gerührt. Da ich meiner stillenden Nachbarin aber eine Portion versprochen hatte, habe ich dann das Risotto und den Tomatengrünkohl getrennt voneinander für sie angerichtet.

Merken

Merken

Merken

Merken