Liebevolle Werbung, LIFESTYLE

Calligraphy Cut…mein perfekter Haarschnitt!

dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-1-2

Im Flur meiner Eltern hängen Bilder von mir. Ganz klassisch eben. Jedes Mal, wenn Luca diese Bilder entdeckt, bekommt er einen Lachanfall und findet mich auf diesen Fotos total schrecklich…um es wörtlich zu nehmen „so eine Mama wolle er nicht haben“…Kinder! Mit 3 sah ich aus, wie ein Junge und danach hatte ich Ewigkeiten lange Haare mit Dauerwelle. Um es mal in Ossisprache von mir zu geben: Kaltwelle! (nicht mal mein Rechtschreibprogramm kennt dieses Wort)! Mein Haarstyling bestand aus Tonnen von Haarspray und einem hoch toupierten Pony. Zauberhaft und wunderschön! So was, wie den Calligraphy Cut (klick), gab es vor 25 Jahren eben noch nicht.

 

dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-1-2

 

Ich kenne ja keine Frau, die wirklich zufrieden mit Ihren Haaren ist. By the way…ich kenne auch keine Frau, die wirklich zufrieden mit ihrer Figur ist. Wenn ich beim Friseur sitze, dann höre ich immer:

was für tolle Haare…

Ich habe nämlich unheimlich dicke Haare. Ich habe aber auch ungefähr 1.000.000 Wirbel und dank ständiger Blondierungen den angesagten „Stroh-Look“ auf’m Kopf. Ohne mein GHD Glätteisen wäre ich aufgeschmissen. Seit gut 5 Jahren glätte ich meine Haare damit und seitdem funktioniert es auch mit mir und meiner Frisur.

 

 

So intensiv ich es auch versuche…ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, wie und wann es dazu kam, dass ich mir einen Kurzhaarschnitt habe verpassen lassen. Meine Freundin Steffi, mit der ich jahrelang um die Häuser gezogen bin, tauchte irgendwann mit kurzen Haaren bei mir auf. Ein Bob. Und es sah super aus. Scheinbar bin ich dann auch zum Friseur gerannt und habe lange Zeit ebenfalls einen Bob getragen. Irgendwie ist „Bob“ einfach meine Frisur…umso kürzer, umso besser!

 

 

Zwischenzeitlich wollte ich immer wieder mal lange Haare haben und irgendwann ist mir das auch gelungen. Aber irgendwie…bin ich das nicht. Ich bin so ein…Kurzhaarcharakterkopf. Ich gucke in den Spiegel und sehe einfach mich, wenn ich oben rum kurz trage.

Genauso geht es mir übrigens mit dem Thema Farbe. Irgendein „Friseuridiot“ hat mich mal zu dunkelbraunen Haaren überredet (und einem kurzen Pony). Unfassbar! Das sah richtig scheiße aus. Ich könnte heute noch heulen, wenn ich die Fotos sehe. Vor allem, weil ich mit Luca ein Shooting beim Fotografen hatte. Diese Bilder sind echt für die Ewigkeit (schnief).

 

dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-1-2

 

Der Calligraphy Cut

Kurz nachdem ich in Leipzig die ersten Umzugskartons ausgepackt hatte, bekam ich eine interessante Kooperationsanfrage. Es ging um einen Friseurbesuch. Das, an sich, ist ja schon mal ziemlich cool. Im Speziellen ging es um den Calligraphy Cut. Nun ja…bei meinen Haaren verstehe ich mittlerweile keinen Spaß mehr und neumodischem Kram steh ich ziemlich kritisch gegenüber. Also hab ich mich erstmal durchs Netz gegoogelt nach diesem mysteriösen Calligraphy Cut, bevor ich zugesagt habe.

 

dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-1-2

 

Der Unterschied zum herkömmlichen Schnitt mit der Schere liegt darin, dass die Haare mit einer Klinge schräg geschnitten werden. Die Schnittfläche vergrößert sich, ähnlich wie beim Schneiden von frischen Blumen. Durch die vergrößerte Schnittfläche fällt die Frisur wesentlich fluffiger, hat mehr Schwung, fühlt sich seidiger an und dünnes Haar wird voluminöser. Aber auch für meine dicken, glanzlosen Haare ist der Calligraphy Cut perfekt. Meine Haare sind schon ewig nicht mehr so locker gefallen. Wenn es ganz schnell gehen muss, kann ich momentan sogar auf mein Glätteisen verzichten.

Der Calligraphy Cut ist übrigens lizenziert. In ganz Deutschland gibt es nur ungefähr 500 Salons, die diese Schnitttechnik anbieten. In Leipzig gibt es nur einen Salon mit dieser Technik und das sind die Bergmann Friseure und genau da war ich zu Gast!

 

 

dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-1-2

 

Der Calligraphy Cut bei den Bergmann Friseuren in Leipzig

Meinen Termin mit der Klinge hatte ich bei der zauberhaften Beatrice Bergmann (klick). Beatrice führt einen der Bergmann Friseursalons im Zentrum Leipzigs und ihre Mama führt einen weiteren Salon in unmittelbarer Nähe. Die Bergmann Friseure waren schon zu DDR Zeiten eine Institution….ich sag nur „Kaltwelle“. Der Salon selber ist super schön. Schlicht und edel eingerichtet und toll ausgeleuchtet. Insgesamt war es total angenehm und im Grunde ein richtiger Beautytag für mich. Für so was nehm ich mir einfach immer noch viel zu wenig Zeit.

 

 

Ich habe Beatrice nur kurz gesagt, was mir wichtig ist und sie hat es mit dem Calligraphy Cut perfekt umgesetzt. Es ist wunderbar, wenn man sich vertrauensvoll in Profihände begeben kann und am Ende wirklich toll aussieht. Per Facebook, Instagram und Snapchat hab ich meine Community (also Euch) mit durch den Tag genommen und das Feedback war überwältigend. Nochmal vielen Dank an dieser Stelle. Ich kann mich an keines meiner eigenen Bilder bei Facebook erinnern, was die Schallmauer von 100 Likes (klick) durchbrochen hätte.

 

http://dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-20dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-20

 

Auch meine Haarfarbe ist toll geworden. Beatrice hat sich so intensiv meinen Haaren gewidmet, dass ich schon ganz vergessen habe, was sie da eigentlich tolles gemacht hat…also mit der Farbe. Aber an dieser Stelle sei gesagt…Ihr könnt das ja auch selber herausfinden, indem Ihr einfach mal hingeht.

Im Übrigen sah ich aus, wie 5 mal durch den Wolf gedreht, als ich den Friseursalon betrat. Meine Haare…eine Katastrophe, mein Gesicht grau, fade und ne dicke Entzündung unter der Nase, von den Kopfschmerzen ganz zu schweigen. Ich war in einem kritischen Zustand und hab gesagt:

macht mich wieder schön!

 

dreiraumhaus calligraphy cut

 

Und das haben die Mädels gemacht. Zu allerletzt wurde mir ein dezentes Tages-Make-Up verpasst. Dazu muss man wissen, dass ich mich nie schminken lasse. Irgendwie machen die das nie so, wie ich das gern hätte…also verzichte ich darauf und kümmer mich selber um mein Gesicht. An besagtem Calligraphy Tag, war ich aber todesmutig und ich hab mich von fremden Händen „anmalen“ lassen. Und? Es! War! So! Schön!

 

 

Zu allerletzt möchte ich noch darauf hinweisen, dass auch mein 11-jähriger Sohn unter’s Messer bzw. unter die Schere kam. Ich hab ihn, unter falschem Vorwand, in die Stadt gelockt und direkt zum Haare schneiden verdonnert…bot sich ja an. Er hat sich erstmal von seiner allerbesten, muffeligsten Seite gezeigt, aber als Beatrice ihm die blaue Saftkugel brachte, war es quasi Liebe auf den ersten Blick…ähm, ich meinte Liebe auf den ersten Schnitt. Endlich hat ihm mal jemand einen „anderen Kopf“ verpasst. Es sieht super aus. Eigentlich wollte er weiterhin in Hennef beim Papa zum Friseur gehen. Das hat sich seit letzter Woche erledigt.

 

dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-11dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-11dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-11dreiraumhaus calligraphy cut bergmann friseure leipzig leipzigblog lifestyleblog-11

 

Hach, bevor ich es vergesse….nächste Woche ist Charlotte dran. Wir haben nämlich eine gemeinsame Arbeitswoche in Leipzig (1000 Dank an den sagenhaften Herrn Z.) und ich bin gespannt, was mit ihrem Kopf passiert. Ihr werdet es sicher erfahren.

Liebe Beatrice! Danke für den tollen Tag und 1000 Küsse an Dein tolles Team.

So, jetzt brauch ich nur noch einen guten Hundefriseur für Bommel in Leipzig. Falls jemand einen guten Tip hat…immer her damit.

Macht es Euch schön!

 

Eure Schnimpeline

 

*Liebevolle Werbung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Calligraphy Cut entstanden, dies beeinflußt jedoch weder meine Meinung, noch meine Erfahrung mit der vorgestellten Dienstleistung.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken