DETOX, FOOD

ich hab was erfunden…ein Maggi Rezept…

dreiraumhaus maggi rezept food schnelle rezepte

Also ich hab ja heute mal was völlig verrücktes gemacht. Ich hab gekocht. Ich hab gekocht mit Maggi. Ich war im Supermarkt und da hab ich zugegriffen. Es gab mal eine Zeit, da hab ich nur mit Maggi gekocht. Weil ich es einfach nicht besser wusste.  Ich hab das Maggi Tütchen genommen, hinten drauf geguckt und genau das gemacht, was drauf stand. Ein klassisches Maggi Rezept eben. Das ich den Tüteninhalt allerdings auch kreativ und für andere Zwecke einsetzen könnte, war mir nicht wirklich klar.

 

dreiraumhaus maggi rezept food schnelle rezepte

 

Tja, man kann es gut oder schlecht finden, aber ich bin deutlich älter geworden. Eigentlich wollte ich ja schreiben, dass ich auch deutlich erfahrener geworden bin, aber darüber lässt sich ja bekanntlich streiten und ich bin mir da manchmal auch gar nicht so sicher.

Was aber absolut sicher ist…ich bin ein Experimentierer geworden. In der Küche. Ich mach mir die Küchenwelt, so wie sie mir gefällt. Frei nach dem Motto….

mal gucken, was draus wird!

Zur Zeit nerve ich Euch ja täglich (hoffentlich halte ich das durch) mit meinem DETOX Tagebuch (klick). Da passt Maggi irgendwie nicht ganz hinein. Allerdings hab ich einen Mitbewohner. Der ist 11 Jahre alt und benimmt sich wie 16. Wird das mit der Pubertät noch schlimmer? Ich weiß es nicht. Wir haben eine ausgesprochen ausgewogene Kommunikation miteinander und die sieht folgendermaßen aus:

 

  • Mama, ich hab Hunger!
  • Mama, was hast Du gekocht?
  • Mama, ich hab Hunger!
  • Mama, wie war nochmal der Zugang zu Apple Music?

 

dreiraumhaus maggi rezept food schnelle rezepte

 

Der Hauptteil unserer Gespräche dreht sich also um Nahrungsmittel. Und mit meinem DETOX-Gedöns brauch ich meinem pubertären Mitmieter gar nicht um die Ecke kommen. Also hab ich kurzer Hand ins Maggi Regal gegriffen und mal was Neues/Altes ausprobiert…ein Maggi Rezept oder besser gesagt…ein Rezept mit Maggi. Eben etwas, was schnell geht und ratzfatz auf’m Tisch steht, wenn der Sohnemann nach der Schule hier aufschlägt und wie ein Wikinger nach was Essbarem verlangt.

Und schlau, wie ich bin, hab ich versucht gesund und lecker unter einen Hut zu bringen ohne das er das wirklich bemerkt. Ich hab also ganz viel Zucchini und Möhren unter einer Eier/Parmesanhaube versteckt und noch ein wenig Schinken drüber gestreut.

 

dreiraumhaus maggi rezept food schnelle rezepte

 

Mein Maggi Rezept

 

Das braucht Ihr:

 

  • 4 Eier
  • 200 g Schmand
  • 200 g Sahne
  • 100 g Parmesan
  • 100 ml Milch
  • 1 Zucchini
  • 2 Möhren
  • 1 Packung magere Schinkenwürfel
  • 1 Packung Maggi Sommernudeln mit buntem Gemüse

 

dreiraumhaus maggi rezept food schnelle rezepte

 

Und so geht’s:

Legt eine Ofenform mit Backpapier aus und hobelt mit einem Sparschäler die Möhre und Zucchini in dünne Streifen in die Form hinein. Die Eier werden mit der Sahne, dem Schmand, der Milch, dem Parmesan, dem Pulver von Maggi und den Schinkenwürfel zu einer flüssigen Masse vermischt und vorsichtig über das Gemüse in der Ofenform geschüttet.

Im vorgeheizten Backofen ungefähr 30-40 Minuten bei 180 Grad backen….fertig. Sieht am Ende aus, wie ein Gemüsekuchen und kann auch ganz prima kalt gegessen werden.

 

dreiraumhaus maggi rezept food schnelle rezepte

 

Das Maggi Rezept hab ich mir so selber ausgedacht, eine ganz ähnliches Zusammenstellung findet Ihr bei Maggi unter bunte Gemüseküchlein.

Ist im Übrigen super lecker (ja, ich hab trotz DETOX mal probiert….muss einfach drin sein).

Macht es Euch schön.

 

Eure Schnimpeline

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken