dreiraumhaus shopping detox
Fashion, Lifestyle, Living, Shopping

SHOPPING DETOX für 1 Jahr…..!

Befinde ich mich auf einem Selbstfindungstrip? Ja! Schon irgendwie!

Die unerwartete Trennung, von einem geliebten Menschen, nach 16 Jahren löst etwas aus. Vielleicht nicht offensichtlich und vielleicht nicht sofort, aber häppchenweise. Das Leben liegt plötzlich offen vor mir und ich kann und darf in jede Richtung gehen, die mir beliebt.

Ich gehöre zu den Menschen, die etwas tun müssen um aus einem Tief herauszukommen. Handeln ist angesagt. Nachdem ich über Monate (und das ist für mich ziemlich untypisch) in einem tiefen Loch herumgedümpelt bin, war es an der Zeit!!!….Erst waren es Minischritte und langsam werden sie wieder größer.

Die Lebensgeister kehren zurück. Die Energie ist wieder da, wenn auch noch nicht vollständig.

 

dreiraumhaus shopping detox dreiraumhaus shopping detox

 

Zeit für neue Projekte:

Es gibt ja diese Klassiker. Nach einer Trennung nimmt man ab oder ändert die Frisur. Tja, was soll ich sagen…hab ich alles gemacht…allerdings war da von einem Scheitern meiner Ehe nichts zu spüren. All diese Dinge sind zu noch glücklichen Ehepaarzeiten passiert. 15 kg sind von den Hüften und die Haare sind wieder kurz. Auch die Klamotten in meinem Kleiderschrank haben sich verändert. Ich habe den Mut gefunden wieder Mode zu tragen. Eine Diät, Frisur- oder Klamottenveränderung sind also obsolet.

In den letzten Wochen sind ganz viele Ideen für Projekte gewachsen und ich arbeite an der Umsetzung, aber eine Sache liegt mir ganz besonders am Herzen…..:

12 Monate werden weder Klamotten noch Deko geshoppt!

Ich habe das immer wieder, oberflächlich, auf einigen Blogs wahrgenommen und es hat mich gereizt und fasziniert. Und jetzt ist er da! Der Zeitpunkt diese Faszination in die Tat umzusetzen.

 

dreiraumhaus shopping detoxdreiraumhaus shopping detox

 

Warum SHOPPING DETOX?

Ich könnte Euch jetzt erzählen:

 

  • mein Schrank ist voll
  • ich möchte Geld sparen

 

Das wären ja theoretisch ganz passable Gründe um damit zu starten und ich habe mich mit der Frage nach dem „WARUM“ tatsächlich ziemlich intensiv auseinandergesetzt.

Natürlich ist mein Schrank voll. Und ob ich Geld sparen will? Schwer zu sagen…jeder will Geld sparen, aber das ist nicht mein Beweggrund für dieses Projekt.

Ich will wissen, was es mit mir macht!

Was verändert sich, wenn man den Shoppinggedanken komplett beiseite legt. Mir geht es vielmehr darum herauszufinden, wieviel Energie und Zeit verwendet man eigentlich für dieses Thema. Ich glaube nämlich viel mehr, als man denkt…..vor allem unbewusst. Kann ich diese wiedergewonnene Zeit für mich besser umsetzen? Schlicht und ergreifend….was verändert sich MIT MIR, wenn ich 12 Monate nicht mehr shoppe. Verändert sich überhaupt was? Keine Ahnung….denn das will  ich ja herausfinden.

 

dreiraumhaus shopping detoxdreiraumhaus shopping detox

 

All die Marketingmenschen dieser Welt haben ein Händchen dafür Werbung so zu platzieren, dass mir unterbewusst und permanent verklickert wird:

brauch ich, brauch ich, brauch ich

Die Newsletter sind so aufbereitet, dass ich immer ganze Outfits oder eine komplett neue Wohneinrichtung kaufen möchte. Alles sieht so nett und stimmig aus. Alle Nasen lang gibt es Mails mit Prozentaktionen…und nicht nur 3, 5 oder 10 %….nein 20% werden geboten. In Bonn stand an jedem 3. Geschäft „70% auf alles, wir schließen wegen Umbau“. Was ist denn nur los?

Ich bin genervt. Schnäppchenalarm ist nichts Besonderes mehr. Wir sind augenscheinlich von Schnäppchen umzingelt und eigentlich darf man ohne Preisnachlass nichts mehr kaufen….das wäre ja schon fast dämlich.

Folgende Fragen möchte ich mir – schonungslos – nach 12 Monaten SHOPPING DETOX – beantworten können:

 

  • Was hat sich für mich verändert?
  • Hab ich mich verändert?
  • Hatte ich mehr Zeit für andere Dinge?
  • Konnte ich wirklich Geld sparen?

 

Es ist für mich ein reiner Selbstfindungstrip. Ich bin kein Weltverbesserer. Keiner muss ne Diät machen, nur weil ich sie mache und keiner muss auf sein heißgeliebtes Shopping verzichten, wenn er nicht will.

Ich möchte einfach mal gucken, was passiert, wenn ich wirklich vor einem Problem stehe und ich theoretisch etwas kaufen müsste. Wie gehe ich damit um und welche Alternativen gibt es. Das ist einfach mega spannend und ich hab Bock drauf und ich WILL es schaffen.

 

dreiraumhaus shopping detox

 

Charlotte:

An dieser Stelle möchte ich Euch Charlotte vorstellen!

Wir kennen uns seit 9 Jahren. Gott….fand ich die doof, als ich ihr auf einem Kitafest zum ersten Mal begegnet bin. Aus „doof“ wurde Freundschaft…und zwar so eine Freundschaft, wo man auch mit fast 40 sagt: „das ist meine allerbeste Freundin“…quasi wie im Kindergarten.

dreiraumhaus suri frey

Wir könnten an vielen Stellen unterschiedlicher nicht sein. Wir hatten Krisen miteinander und sogar eine Auszeit. Es ist gar nicht so einfach zu beschreiben, was unsere Freundschaft ausmacht. Wir sind miteinander besser geworden. Ich bin besser geworden. Ich profitiere von Charlotte….als Mensch…. und wir wachsen irgendwie aneinander/miteinander und umso älter unsere Freundschaft wird, umso besser wird sie…..wie bei einem guten Wein.

Jedenfalls ist Charlotte so ein Nachhaltigkeits-, Bio-, Ökotyp! Wenn Du nicht weißt, was Chlorella ist? Frag Charlotte! Wenn Du wissen willst, warum Du kein Weißmehl mehr essen solltest? Frag Charlotte! Du willst wissen, welcher grüne Smoothie, für was gut ist? Frag Charlotte! Wer beschäftigt sich mit nachhaltiger und veganer Mode? Charlotte!

Auf ihrem Blog (dazu demnächst mehr) wird sie bald allen (die es wollen und auch nicht wollen) mit diesen Themen auf den Keks gehen. Macht Euch also auf was gefasst. Und wer so, wie Charlotte, auf dem Nachhaltigkeitstrip unterwegs ist, muss natürlich ins SHOPPING DETOX Boot einsteigen.

Ich bin also das kommende Jahr mit meinem „Shopping Kummer“ nicht alleine! Ich hab meine eigene Selbsthilfegruppe, wenn es zu starken Entzugserscheinungen kommen sollte.

 

dreiraumhaus shopping detox

 

Was ist erlaubt und was nicht?

Auch die Rahmenbedinungen müssen abgesteckt sein. Auch wenn an der ein oder anderen Stelle vielleicht der Humor durchblitzt…so ist das ein wirklich ernsthaftes Projekt.

Bei der Shopping Auszeit geht es ausschließlich nur um uns beide und folgende Dinge sind ausgeschlossen:

 

  • Klamotten, Schuhe, Taschen
  • Deko

 

dreiraumhaus shopping detox

 

Was ist erlaubt?

 

  • Blumen
  • ggf. Dinge, die wir für DIY Projekte benötigen (Farbe, Holz oder ähnliches)

 

dreiraumhaus shopping detox

 

Sobald wir in die Situation kommen, vielleicht etwas kaufen zu müssen und sei es nur für ein DIY Projekt, werden wir immer erstmal probieren, die Dinge anders zu lösen, also faktisch ohne Geld auszugeben. Holz kann man sich z.B. zusammensuchen und Bücher ausleihen…in diese Richtung soll es gehen. Erst denken, dann kaufen…..oder besser gar nicht kaufen.

 

dreiraumhaus shopping detox -14

 

Lasst die Spiele beginnen!

Unser Projekt startet offiziell am 01.03.2016 und endet am 01.03.2017. Pro Monat und zwar immer gegen Ende wird die Rubrik um einen Monatsrückblick erweitert…..“was haben wir erlebt, wie schwer war es wirklich, etc.“!

Außerdem wird es immer wieder Blogartikel zu alternativen Shoppingmöglichkeiten geben. Es zeichnen sich bereits jetzt, Kooperationen ab, die für tolle, alternative Ideen, sehr hilfreich sein könnten. Es wird für uns und Euch richtig spannend.

Haben wir noch mal geshoppt? Ja haben wir. 2,3 Teile, die in dieses Fashion Jahr passen, sind noch in den Kleiderschrank gewandert. Wir sind auch nur Mädchen und 12 Monate sind laaaaaaang und viele Events und Messen kreuzen unseren Weg, da kommt leicht Panik auf (wenn auch sicher unbegründet).

 

dreiraumhaus shopping detoxdreiraumhaus shopping detox

 

Die nächste, große Hürde wird der Osterurlaub auf Sylt….dort gibt es unfassbar, hübsche, kleine Geschäfte mit unfassbar schöner Deko……..(ich hab Angst).

Ich freu mich auf ein turbulentes Jahr und auf mein erstes, gemeinsames Projekt mit Charlotte. Das wird sicher lehrreich!

 

Bis demnächst, Eure Schnimpeline