Christmas 2015, LIFESTYLE, Shopping, Technik

shopkick….kick, kick…Gutscheinglück!

dreiraumhaus shopkick app

Ich geh gern in die Stadt. Am allerliebsten geh ich in Bonn shoppen. Ich mag Bonn unheimlich gern. Es war Liebe auf den ersten Blick. Nicht so groß, nicht zu klein. Es gibt alles was man braucht und irgendwie hat die ehemalige Hauptstadt ganz viel Charme und Herz.

Als ich mit 20 nach Bonn gezogen bin, hab ich mitten in der Altstadt gewohnt und die Zentrumsnähe sehr genossen. Wenn man jedes Wochenende ein neues Partyoutfit braucht, dann ist es natürlich optimal, wenn man aus der Haustür fällt und im nächsten Shop steht um sich für die Partynacht in Schale zu werfen.

Was es zu dieser Zeit noch nicht gab, waren Coupons, Smartphones und Shopping-Apps. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das richtig cool gefunden hätte. Mit 20 verdient man noch nicht allzu viel Kohle und ist einfach froh über jeden Punkt, den man sammeln kann um Geld zu sparen oder sich Gutscheine zu „erwirtschaften“.

 

dreiraumhaus shopkick shopping app

 

shopkick:

Das ist der Kracher! Shopkick ist eine App, die weltweit bereits von 15 Millionen Menschen genutzt wird. Diese 15 Millionen Menschen haben fast 64 Millionen Dollar in Gutscheinen und Prämien eingelöst. Wir alle kennen Prämiensysteme, in fast jedem Shop werden sie uns angeboten, aber shopkick funktioniert nach einem anderen System!

 

dreiraumhaus shopkick shopping app

 

Mit der Shopping-App sammelt man sogenannte Kicks, das geht per

 

  • WALK-INS
  • Kassenbon scannen

 

Walk-ins bedeutet, dass man bei Betreten des jeweiligen Geschäfts mit der aktivierten App bereits Kicks sammelt. Außerdem wird man auf Angeboten aufmerksam gemacht und wenn man eines der Angebote kauft, kann man nach dem Kauf den Kassenbon scannen und sammelt so weitere Kicks.

 

dreiraumhaus shopkick shopping app

 

Funktionalität der App:

Die ist wirklich genial einfach. Wenn Du auf Deinem Smartphone die Standorterkennung eingeschaltet hast, dann informiert Dich shopkick von ganz alleine über teilnehmende Geschäfte und was Du tun musst um easy peasy die Kicks für Deine kostenlosen Gutscheine zu sammeln.

Auf meiner installierten App werden z.B. sofort folgende Geschäfte in der Nähe angezeigt:

 

  • REWE
  • Penny
  • Saturn
  • dm
  • Reno
  • Shell
  • Edeka
  • Douglas
  • Rossmann

 

Das sind alles Geschäfte, die ich recht oft besuche. Wenn ich in jedem Geschäft Kicks durch Walk-ins gesammelt hätte, dann wären bereits knapp 600 „Punkte“ zusammengekommen. Das wäre schon mal eine Gutscheinkarte im Wert von 2 Euro für Karstadt, Poco oder auch Penny. Und das einfach nur, weil ich beim Betreten eines Geschäfts, die shopkick App aktiviert hatte. Und parallel dazu werde ich auch noch auf tolle Angebote innerhalb des Shops aufmerksam gemacht und spare so ggf. nochmal Geld und sammle zusätzlich weitere Kicks. So macht Shopping doch Spaß und wird schon fast zur Challenge. Wäre sicher ne coole Idee….so ne „shopkick Challenge“ für ganz Deutschland.

 

Los geht’s:

Die App gibt es übrigens für Android und iOS und ist natürlich kostenlos. Habt Ihr shopkick schon auf Eurem Smartphone installiert oder habt Ihr jetzt Bock drauf Kicks  zu sammeln? Dann mal los…..wer bis Anfang 2016 die meisten Gutscheinkarten gesammelt hat….Viel Glück!

 

Bis bald, Eure Schnimpeline

 

sponsored Post

 #shopkick #shopkickdeutschland