Christmas 2015, Geschenke für Kinder, Kinder, Technik, Weihnachtsspecial 2015

ein Clempad für’s Kinderglück?

dreiraumhaus clementoni clempad ipad tablet

Heute darf ich über eines meiner Lieblingsthemen schreiben: TECHNIK! Ich bin kein Junkie, aber ein Liebhaber. Ich bin über Technik recht gut informiert und gehe in der Regel den ein oder anderen Fortschritt auch mit. Ich hab einfach Spaß dran und bin oftmals begeistert, wie effektiv doch die ein oder andere Innovation sein kann…auch wenn man vorher oft behauptet:

DAS BRAUCH ICH NICHT!

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Apple das erste iPad auf den Markt brachte. Was haben wir zu Hause geschimpft und gelästert. Was das denn bitte für ein Schwachsinn wäre. Das braucht doch kein Mensch und durchsetzen wird sich das schon gar nicht. Ein gutes, halbes Jahr später waren wir selber stolze Besitzer unseres ersten Tablets und seitdem ist dieses flache „Dingsbums“ aus unserem Haushalt nicht mehr wegzudenken.

 

dreiraumhaus clementoni clempad ipad tablet

 

Kinder und Technik:

Bei dieser Frage scheiden sich regelmäßig die Geister. Es gibt Diskussionen ohne Ende, Studien bis zum abwinken, Eltern gehen sich verbal an die Gurgel (vor allem in sozialen Netzwerken). Manchmal frage ich mich, was die Menschen gemacht haben, als noch nicht alles statistisch erhoben und auseinandergenommen wurde. Was heute gut ist, ist morgen schon wieder schlecht und an sämtlichen Ecken wird Verunsicherung verbreitet.

Was, aus meiner Sicht, dabei oft in Vergessenheit gerät…ist die eigene Intuition. Das Selbstvermögen darüber, dass man in der Lage ist, selber zu entscheiden, was für das eigene Kind gut oder schlecht sein dürfte. Ich frage mich ernsthaft, ob man dafür tausende Ratgeber (egal welcher Art braucht) und ich bin der festen Überzeugung: NEIN!

Wenn sich Eltern dazu entscheiden, ihr Kind mit technischem Fortschritt aufwachsen zu lassen, dann könnte das vielleicht daran liegen, dass sie selber so aufgewachsen sind. Es könnte aber auch sein, dass sie ihren Nachwuchs einfach „ruhig stellen wollen“. Eltern, die ihren Kindern Technik „verbieten“, sind vielleicht einfach der Überzeugung das dies nicht gut für ihr Kind ist. Es könnte aber auch sein, dass sie sich einfach gegen den Mainstream wehren wollen. Wer weiß das schon und wer bin ich, als das ich es mir erlauben könnte darüber zu urteilen?

 

dreiraumhaus clementoni clempad ipad tablet

 

Technik für Kids im dreiraumhaus:

Das ist schnell erzählt. Unsere Kids wachsen mit Technik auf. Luca weiß, wie der Smart-TV funktioniert und wie er sich bei amazon Prime einen Film für Kinder anschauen kann. Seinen Großeltern erklärt er zwischenzeitlich wie dies oder jenes funktioniert. Ich bin ganz dankbar, dass ich ihm immer noch ein kleines Stück voraus bin (aber nur ein klitzekleines Stück). Wir nutzen hier selber jeden Tag diese Dinge, welchen Grund sollte es also geben ihm das zu verbieten. Für uns ist das ein ganz natürlicher Umgang…selbstverständlich mit Grenzen. Es ist unheimlich wichtig seinem eigenen Gefühl vertrauen zu können….und wir alle wissen…..das was man zu Hause nicht bekommt, holt man sich oftmals an anderer Stelle…..auch das ist ein natürlich, menschlicher Prozess. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie oft Kinder bei Luca auf der Matte stehen, damit sie endlich mal auf einer Konsole spielen können und in der Regel bekommt man sie gar nicht mehr davon weg….während Luca das Teil oft wochenlang nicht mal anguckt. Es gibt oftmals eben nur einen gesunden Mittelweg!

 

dreiraumhaus clementoni clempad ipad tablet

 

Das Clementoni Clempad:

Viele Hersteller von Kinderspielzeug machen sich den Fortschritt zu Nutze und bringen elektronisches Spielzeug auf den Markt, was an die Geräte der Großen erinnert. Es verleiht Eltern einfach ein besseres Gefühl, wenn das Tablet nicht nur kindergerecht ist, sondern auch noch so aussieht….auch das liegt in der Natur der Sache.

Die Firma Clementoni hat gleich mehrere Tablets für Kinder auf dem Markt. Diese unterscheiden sich in der Regel nach:

 

  • Altersangabe
  • Größe
  • technische Raffinessen

 

Umso teurer, umso besser. Wie bei Tablets auf dem Markt für Erwachsene eben auch!

Da Luca mit seinen 11 Jahren einfach schon zu groß für dieses Tablet ist, ist die 7-jährige Neele als Testerin eingesprungen. Bereits seit Monaten gibt es ständig Zickenkrieg, weil ihr großer Bruder seit dem Schulwechsel ein eigenes Handy besitzt. Wir wissen ja selbst, wie schwierig es ist, kleinen Geschwistern klar zu machen, dass das was mit dem Alter zu tun hat. Man kann sich also das Glück vorstellen, als sie ihr erstes eigenes Clementoni Clempad in den Händen hielt.

Das Tab ist griffig und nett gemacht. Man ist nicht ständig in Sorge, dass es vielleicht aus der Hand gleitet….es macht einen wirklich robusten und netten Eindruck.

 

dreiraumhaus clementoni clempad ipad tablet

 

Folgende Features beim Clementoni Clempad sind hervorzuheben:

 

  • Lern Apps
  • interaktive Spiele
  • Kamera und Videokamera
  • Malprogramm
  • kontrollierbares Internet
  • MP3 Player
  • SD Kartenslot
  • 10 Stunden Akkulaufzeit
  • stoßfestes Silikon
  • 4 Nutzerprofile möglich
  • Kontrolle und Sicherheit mit Einstellungen und Freigaben im passwortgeschützten Elternbereich

 

dreiraumhaus clementoni clempad ipad tablet

 

Fazit:

Ihr wollt Euer Kind so richtig glücklich unterm Weihnachtsbaum sehen? Ihr überlegt schon lange, ob Ihr ein „technisches Spielzeug“ verschenken sollt? Ihr wollt Sicherheit und Kontrolle über die Onlinezeiten Eurer Kids? Mit dem Clementoni Clempad seid Ihr auf der sicheren Seite und könnt einfach nichts falsch machen. Falls Ihr Interesse habt….für 99 Euro könnt Ihr das Clempad zur Zeit hier bestellen.

 

Habt Spaß, Eure Schnimpeline

 

sponsored Post

#Clementoni #Spielzeug #Clempad #interaktiv #spielen #Lernspiel #Spaß #Kinder #spielendlernen