Bauknecht, LIFESTYLE, Technik

be smart……

Bauknecht IFA Bloggerevent smart home Connectivity

Was habt Ihr gedacht, als Apple das iPad rausbrachte oder als die ersten Internetfähigen Fernseher auf den Markt kamen?

Ich weiß jedenfalls was ich dachte:

Was soll ich mit dem Scheiß!

Wer braucht bitte ein Tablet und wer braucht bitte Internet im Fernseher?

Bauknecht IFA Bloggerevent smart home Connectivity

Angekommen:

Und dann sind wir doch angekommen….in der Zukunft. Zuerst zog das Tablet ein und später ein Smart TV. Und was soll ich sagen? Ein Leben ohne diese beiden technologischen Wunder: UNDENKBAR!

Müsste ich mich allerdings zwischen Tab und Fernseher entscheiden, dann wäre es der Fernseher, der auf GAR KEINEN FALL gehen dürfte. Fernsehen mit Internet ist ja wohl echt das Geilste und seitdem laufen bei mir nur noch Streamingdienste.

Bauknecht IFA Bloggerevent smart home Connectivity

 

Wir sind smart:

Ich bin ein Fan vom Internet (ein groooooßer Fan). Ohne das Internet würdet Ihr mich hier nicht lesen können und so viele Dinge wäre einfach nicht möglich. Der Fortschritt ist beängstigend schnell, was man letztlich auch auf der IFA 2015 wieder an sämtlichen Messeständen sehen konnte.

Ein ganz großes Thema ist derzeit die Vernetzung von Haushaltsgeräten. Waschmaschinen und Kühlschränke, die sich mit einer App steuern lassen und die einem auch Mitteilungen schicken, wenn z.B. etwas fertig ist.

Das ist erstmal echt merkwürdig und wirft auf jeden Fall die Frage auf:

Brauch ich das?

Ich glaube aber, dass man so an die Sache nicht dran gehen darf. Das ist schlicht und ergreifend Fortschritt….im übrigen gut durchdachter Fortschritt. Und wer hätte gedacht, dass heute der Großteil der Menschheit über das Smartphone kommuniziert?

Wenn ich mich in meinem Haus umschaue und mir ernsthaft die Frage stelle:

Was brauche ich wirklich?

Dann würden wahrscheinlich 90% aller Dinge auf dem Müll landen. Von daher wäre es zwischendurch doch auch mal ganz optimal sich auf neue Produkte einzulassen  und zwar ohne Vorurteile.

09_Bloggerevent__Bauknecht_IFA

 

Eine smarte Waschmaschine:

In unserem Workshop mit Bauknecht haben wir unseren Gedanken mal so richtig freien Lauf gelassen. Was wäre, wenn wir die Möglichkeit hätten uns den ultimativen „Haushaltsunterstützer“ zu bauen?

In dem Zusammenhang haben wir auch die aktuellen Innovationen aus dem Hause Bauknecht unter die Lupe genommen und wie das so ist…erstmal waren wir etwas verhalten…..und DANN…wenn man DANN drüber nachdenkt, machen diese Innovationen irgendwie echt Sinn und auch Bock.

Nehmen wir mal das Thema Waschmaschine. Ich z.B. habe keinen Trockner und freue mich im Sommer über schönes Wetter zum Wäsche waschen. Ganz oft passiert es mir, dass ich um 07:00 Uhr die erste Maschine anwerfe und erst gegen Mittag wieder daran denke, dass ich doch die Wäsche aufhängen muss.

Was wäre, wenn mir meine Waschmaschine ein Signal senden würde?

Meine Waschmaschine steht nämlich im Keller und wenn ich Texte schreibe oder Fotos bearbeite, vergesse ich schon mal die Zeit und BUMM ist das schöne Wetter vorbei und die Wäscheberge türmen sich weiter bis ins Unermessliche.

Allerdings laufe ich auch ganz oft umsonst in den Keller, weil ich denke, dass die Waschmaschine doch jetzt mal fertig sein müsste…..ist sie dann aber oft noch gar nicht. Okay….ich hatte dann zwar Bewegung…nerven tut’s trotzdem. Wäre doch cool, wenn mein Smartphone mir sagt:

Schnimpeline….Wäsche ist fertig!

08_Bloggerevent__Bauknecht_IFA 07_Bloggerevent__Bauknecht_IFA 06_Bloggerevent__Bauknecht_IFA

 

Ein smarter Kühlschrank:

Wie oft werft Ihr Essen weg? Man hat zu viel gekauft oder Pläne umgeworfen oder versehentlich das Produkt doppelt im Kühlschrank. Stellt Euch vor Euer Kühlschrank wüsste Bescheid und könnte Euch den Inhalt auf das Smartphone übertragen…damit Ihr wisst was Sache ist beim einkaufen. Das wäre genial oder? In Zeiten, wo einfach zu viel Essen im Müll landet…ein außerordentlich begrüßenswerte Innovation.

03_Bloggerevent__Bauknecht_IFA

Connected Living:

Ein wirklich informativer und vor allem humorvoller Vortrag, an unserem Workshop Tag mit Bauknecht, kam von Fabian Marx von Connected Living eV.  Bei dieser Vereinigung, mit Sitz in Berlin, geht es vor allem um die gesamtheitliche Betrachtung von Vernetzung…faktisch die Umsetzung vom vernetzten Haus. Es geht dabei nicht nur um einzelne, vernetzte Endgeräte…sondern das einfach ALLES miteinander vernetzt ist.

Ich musste dabei ständig an diesen Film „Das Haus der Zukunft“ von Walt Disney denken. Da geht es doch auch darum, dass das Haus quasi alles kann und sich um alles kümmert und am Ende total ausflippt und mit Orangen wirft und die Bewohner in Gefahr bringt.

Mal ausgehend davon, dass wir hoffentlich NICHT mit Apfelsinen beschmissen werden…ist so ein Haus der Zukunft ne ziemlich coole Sache und wird wohl auch bald in die Realität umgesetzt.

In dem Zusammenhang hat uns Fabian eine echt crazy Sache vorgestellt und zwar den

Amazon Dash Button

Kennt den jemand? Gibt es leider noch nicht in Deutschland! Ich fänds jedenfalls voll witzig. Steht man z.B. an der Waschmaschine und das Waschmittel ist leer, dann drückt man den Dash Button und am nächsten Tag steht amazon mit dem Waschmittel vor der Tür.

Ich stelle mir das ganz prima für das Thema Klopapier vor…denn das ist bei uns immer alle.

Und jetzt bitte keine kritischen Anmerkungen mit Einzelhandel und so…ich wohne auf dem Dorf, fahre kein Auto und hab es echt weit bis zum Supermarkt….ICH würde den Dashbutton lieben!

smart home Bauknecht smart home Bauknecht smart home Bauknecht

 

Ich hab Bock auf die Zukunft:

Es war ordentlich witzig sich die technische Zukunft selber gestalten zu können und irgendwie bekommt man auch gleich mehr Bock auf die „smart home Bauknecht“ Geräte, die da seitens des Herstellers in den Startlöchern stehen.

So…ich geh dann mal mit meinem Kühlschrank besprechen, was er heute für mich vorgesehen hat.

Eure Schnimpeline