EMSA Markenbotschafter, LIFESTYLE, Österreich, TRAVEL

mit emsa MOBILITY auf die Zugspitze….

dreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengeneration

Im Tal der Zugspitzarena waren es gute 36 Grad und was soll man an solch heißen Tagen tun? Trinken, trinken und nochmals trinken. Ein Experte im Fernsehen sagte kürzlich, dass man in solch einer Zeit mindestens 3-4 Liter TÄGLICH an Flüssigkeit zu sich nehmen sollte.

Für viele von uns ist das ein schwieriges Unterfangen! Ich hab das eine  Zeit lang ganz gut hinbekommen und dann über 2-3 Jahre wieder völlig außer Acht gelassen und erst vor kurzem – im Zusammenhang mit einer Ernährungsumstellung – wieder sehr genau darauf geachtet.dreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengeneration

Kritisch wird es vor allem, wenn man unterwegs ist. Bin ich nur mal auf einem Einkaufstrip durch die Stadt ist es nicht ganz so schlimm, aber bei Wanderungen, wie z.B. in unserem derzeitigen Urlaub, muss eine Flasche in den Rucksack….das DARF einfach gar nicht anders sein.

dreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengeneration

emsa MOBILITY:

Nein, hier erwartet Euch keine weitere, langwierige Erklärung über die….ich nenne sie mal „Outdoor-Serie“ von emsa. Bei unseren Freunden vom Produkt-Tests Blog findet Ihr eine ausführliche Beschreibung, die man einfach nicht nochmal erfinden muss.

Ich bin ja ein recht pragmatischer Typ…..! Im Klartext bedeutet das:

  • Flasche wird ausgespült
  • Flasche wird – in diesem Falle mit kühler Flüssigkeit – befüllt
  • Flasche wird in den Rucksack gepasst
  • Flasche wird rausgeholt, wenn wir durstig sind

Die Fakten:

Ordentliche 700 ml passen in die Thermosflasche…sowohl heiß als auch kalt…die Entscheidung liegt ganz bei mir selber. Der Weg auf die Zugspitze und auch der Weg hinunter ist ohne Probleme verlaufen…will heißen: NIX IST AUSGELAUFEN und DAS ist ja schon mal SEHR wichtig und unser Wasser war immer noch super schön gekühlt (bei der Hitze eine echte Erleichterung). Das Design ist zeitlos und hat Stil und ich kann sowohl direkt aus der Flasche als auch aus dem Deckel (Becher) trinken.dreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengenerationdreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengeneration dreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengeneration

Im Grunde erfüllt das emsa Mobility Modell 3 sehr wichtige Faktoren:

  • es läuft nix aus
  • mein Getränk bleibt kühl oder auch heiß
  • schickes Design

Ein Minuspunkt ist für viele – verständlicherweise – das man die Isolierflasche NICHT in der Spülmaschine reinigen darf. Da ich das Mobility Gefäss allerdings nur mit Tee oder Wasser befülle, ist die Reinigung von Hand – für mich – nicht ganz so dramatisch.dreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengenerationdreiraumhaus emsa mobility trinkflasche zugspitze #olympuspengeneration

Für unsere Reise durch Österreich und Südtirol und unsere täglichen Rucksackwanderungen durch Berg und Tal ist die Thermosflasche perfekt. Vor allem gibt es hier immer wieder wunderbare, frische Wasserquellen an denen man sich flüssigen Nachschub holen kann und so den Flüssigkeitshaushalt ordentlich auf Trab hält.

Also….trinkt einen mit….Eure Schnimpeline