Header neu
Allgemein

Kugelrund in den Advent mit Ferrero ;-)

Header neuWas hab ich mich gefreut, dieses Jahr das erste Mal beim großen Produkttest „Weihnachten mit den Spezialitäten von Ferrero“, durchgeführt von Lisa Freundeskreis, dabei sein zu dürfen. Nur wenige Tage nach der Emailzusage trudelte auch schon das Paket bei mir ein. Dieses beherbergte neben zwei Zeitschriften „Lisa“ und einem „Festlich dekorieren“-Heftchen die fünf folgenden Ferrero Spezialitäten:

  • 1 x Mon Chéri 30 Stück
  • 1 x Ferrero Küsschen 20 Stück
  • 1 x Ferrero Küsschen Weiß 20 Stück
  • 1 x Rocher 25 Stück
  • 1 x Raffaello 15 Stück

Paketinhalt

Da ich an den Folgetagen keine Zeit (und zudem keine Lust) zum basteln hatte, lagen die Leckereien zunächst im Wohnzimmer, danach aufgestapelt auf meinem Schreibtisch. Das sollte sich als Fehler herausstellen. Mal ganz ehrlich: wer kann schon ständig Naschereien vor seiner Nase haben, ohne schwach zu werden. So öffnete ich nach und nach die Packungen. Einer musste doch den überaus wichtigen Job der Qualitätskontrolle übernehmen *zwinker*  Außerdem hatte ich bis dato noch nie Ferrero Küsschen mit weißer Schokolade verkostet.

Bevor sich der Paketinhalt auf wundersame Weise in Luft auflösen würde, beschloss ich eines Abends spontan, mit dem Basteln zu beginnen. Gesagt, getan – leider nein! Zu allererst suchte ich diverses Dekozubehör zusammen, um dabei irritiert festzustellen, wie viel das tatsächlich ist, was sich so in Kistchen und Tüten im Schrank verbarg. Zum Leidwesen meines Freundes verteilte ich alles am Boden des Arbeitszimmers. Fortan musste er tagelang über Dekoberge steigen, um aus dem Zimmer zu kommen. Besänftigt wurde er dabei von Zeit zu Zeit mit einem (Ferrero) Küsschen 😉

Das Dekorieren mit den Ferrero Spezialitäten ging mir einigermaßen leicht von der Hand. Das mag wohl daran liegen, dass die Produkte glänzende Verpackungen haben, die in ihrer Farbgebung (Rot, Gold, Kupfer) bereits an Weihnachten erinnern. Vor allem die Mon Chéri, Rocher sowie die klassischen Küsschen hatten es mir besonders angetan und wurden in die Dekoration eingebaut. Doch auch die Raffaello ließen sich – vor allem gemeinsam mit roten Elementen – festlich dekorieren.

Rocher Flasche

Raffaello Weihnachtsmann

Mon Cherie Glas

Das Basteln bereitete mir hingegen, wenn ich ehrlich bin, weniger Freude. Ich stieß schnell an die Grenzen meiner Kreativität. Außerdem bin ich, da ich keine Kinder habe, etwas ungeübt im Basteln. Da ich es mir nicht leicht machen und nicht einfach Ideen aus dem Netz googeln wollte, musste ich mir also etwas einfallen lassen. Daher besorgte ich mir extra farbiges Bastelpapier, welches zum Einsatz kam.

Küsschen Baum

Küsschen Baum 2

Die Ferrero Spezialitäten haben durch ihre Einzelverpackung einen klaren Vorteil gegenüber herkömmlichen Pralinen – man kann sie ohne Weiteres einzeln drapieren, befestigen, ankleben usw. (wenn man einmal über den ökologischen Aspekt der Müllentstehung hinwegsehen kann).

Da sie in hübsch-glitzernden Folienpapieren verpackt sind, die zum Teil recht edel wirken, eignen sie sich gut zur Dekoration. Bis auf die Raffaello ließen sich die anderen Sorten gut aufkleben, da sie eine glatte Unterseite besitzen. Die kleinen Köstlichkeiten ließen sich aufgrund ihrer Stabilität ebenso ohne Weiteres mit einem Schleifenband an einem Päckchen festbinden, ohne zerdrückt zu werden.

Mon Cherie

Der Genuss der fünf Ferrero Sorten war wie gewohnt: lecker, knackig und frisch. Ich denke, darüber bedarf es keiner vielen Worte – immerhin gibt es z.B. Rocher seit bereits 30 Jahren. Qualität und Geschmack scheinen viele Menschen anzusprechen, so dass sich die Produkte seit vielen Jahren erfolgreich am Markt platzieren konnten.

Ferrero gehört in meiner Familie an Weihnachten dazu – ob nun als Mitbringsel oder zum selbst anbieten. Auf die Idee, damit zu basteln oder dekorieren bin ich vorher noch nicht gekommen. Mein Selbstversuch hat aber gezeigt, dass das weder abwegig ist, noch komisch ausschaut. Im Gegenteil sind, wie ich finde, ein paar ganz nette Ideen entstanden, die ich bestimmt einmal wiederholen werde.

Einen kleinen Nachteil hat der Produkttest jedoch: er findet zu früh statt, denn es ist noch lange Zeit bis Weihnachten. Da die Ferrero Spezialitäten so lecker sind, werden sie wohl kaum die Adventszeit erleben, dafür werde ich mit Unterstützung von Familie und Kollegen sicherlich sorgen 😉
Aber da sie im Vergleich zu anderen Pralinen erschwinglich im Preis sind, werde ich bestimmt noch rechtzeitig für Nachschub sorgen, um an Weihnachten festlich mit Ferrero dekorieren zu können.

Eure Häsin

Mein Dank geht an Lisa Freundeskreis und Ferrero für das umfangreiche Produktpaket!

Schlitten 1