Testmonster Testmonsterblog KitchenAid Wasserkocher
Familie

KitchenAid….ein Wasserkocher zieht ein….

Testmonster KitchenAid Wasserkocher

Warum brauche ich einen Wasserkocher von KitchenAid? Warum will Luca noch mehr LEGO und warum benötigt der göttliche Herr S. 50 Paar Sneaker?

Ich guck mal so um mich herum und von all den Dingen, die mein Auge so erblickt, brauche ich das Wenigste wirklich und irgendwie brauch ich es doch…ich WILL es. So geht es mir seit Jahren mit der Firma KitchenAid. Sind die Küchenmaschinen nicht wunderschön? Ja das sind sie! Sind sie nicht wahnsinnig teuer? Ja, auch das……der Preis und die Winzigkeit meiner Küche, haben mich bisher immer von einem Kauf abgehalten.

Nun hat KitchenAid sein Produktportfolio in den letzten Jahren ordentlich aufgebessert und es gibt nun so viel mehr als die Artisan. Vom Stabmixer bis Handmixer oder FoodProcessoren ist alles dabei. Ab ca. 60 Euro kann man sich eines der Teile in die Küche stellen, dass macht dann die ein oder andere Entscheidung schon mal leichter.

Testmonster KitchenAid Wasserkocher

Warum der Wasserkocher?

Nun, ich habe keinen! Seit gut 8 Jahren erwärme ich mein Wasser in der Mikrowelle und da ich wirklich viel Tee trinke, nervt die Aufwärmzeit von 6-7 Minuten einfach. Vor 2-3 Wochen war ich schon kurz davor einen der bunten Wasserkocher von Kenwood mitzunehmen (deutlich günstiger), aber das war einfach nicht DER, den ICH wollte, also habe ich gewartet.

Und jetzt? Ist er eingezogen und ich bin so froh gewartet zu haben….denn ich komme morgens in meine Küche und fühle mich zu ihm hingezogen…;-) Ich mag ihn…den Wasserkocher…er glänzt so schön und macht blaues Licht und furchtbar schnell ist er auch noch und es ist mein erstes Stück „KitchenAid“….37 musste ich werden, eine furchtbar lange Zeit. Ja, er war teuer! 120 Euro! Aber ich habe ja gewartet, seeeehr lange!

Testmonster Testmonsterblog KitchenAid Wasserkocher

Testmonster Testmonsterblog KitchenAid Wasserkocher

Testmonster Testmonsterblog KitchenAid Wasserkocher

Testmonster Testmonsterblog KitchenAid Wasserkocher

Testmonster Testmonsterblog KitchenAid Wasserkocher

Wer mag…hier ein paar Daten des Herstellers:

Der Wasserkocher von KitchenAid verbindet Design und Funktionalität. Der ergonomisch geformte Griff sorgt für ein sicheres Handling. Über die Temperaturanzeige lässt sich jederzeit die Wassertemperatur ablesen. Mittels Temperaturregler können Sie das Wasser, z.B. für verschiedene Teesorten, auf jede gewünschte Temperatur zwischen 50°-100°C erhitzen. Nach Erreichen der gewünschten Temperatur schaltet das Gerät dann automatisch ab.

• 1,7 L Fassungsvermögen
Bringt große Mengen Wasser zum Kochen

Digitalanzeige mit 6 Temperatureinstellungen von 50 bis 100 °C
Wählen Sie die passende Temperatur für Ihre Zubereitung: heiß oder kochend für Getränke oder zum Aufbrühen

Intelligenter Temperatursensor
Prüfen Sie die Wassertemperatur am Display, sogar wenn der Wasserkocher nicht auf der Basis steht

Halten der Temperatur
Der Wasserkocher behält die gewünschte Temperatur auf der Basis bis zu 30 Minuten lang bei

Stahlgehäuse mit weichem, rutschfestem Komfortgriff
Langlebig, stabil, liegt gut in der Hand

Die technischen Daten lesen sich so:

• Leistung: 2400 Watt
• Spannung: 220 – 240 Volt
• Frequenz: 50/60 Hertz
• Gehäusewerkstoff: lackierter Edelstahl
• Werkstoff innen: Edelstahl, einwandig
• Abmessungen H × B × T: 25,7 × 21,8 × 15 cm
• Gewicht: 1,2 kg

Mein Fazit:

Es gibt Dinge im Leben auf die MUSS man warten! Es gibt auch Wünsche, die muss man sich NICHT erfüllen. Wenn ich mir aber etwas gegönnt habe und dann wirklich voller Freude darüber bin, dann war es die richtige Entscheidung. Was für ein TRARA um einen Wasserkocher! Aber es ist eben DER, den ich WOLLTE und irgendwie schmeckt seitdem auch der Tee besser….;-)

Ich freu mich sehr über diesen „Zuwachs“, Eure Schnimpeline

Testmonster Testmonsterblog KitchenAid Wasserkocher