Allgemein

swopp, swopp, swoppster….Ergonomie kann auch schön sein!

Testmonster swoppster.6

Testmonster swoppster.6

Was brauchen Kinder um glücklich zu sein?

BEWEGUNG!

Luca ist ja stolzer Besitzer eines „moll Champion“ und zu einem so saucoolen Schreibtisch gehört auch eine saucoole Sitzmöglichkeit. Neben dem klassischen Schreibtischstuhl für Kinder haben wir nun seit ein paar Wochen auch einen swoppster.

Wer hat’s erfunden?

Ja, das war die Firma aeris; ein kleines Familienunternehmen, gegründet 1996 durch Josef Glöckl.

Was machen die so?

Stühle herstellen; Stühle mit 3D-Ergodynamic!

Warum brauchen wir 3D-aktive Sitzmöbel?

Die Begründung leuchtet schnell ein! Wir sitzen, sitzen und sitzen….festgeklebt auf Stühlen, Küchenstühlen, Bürostühlen…was auch immer…und das über Stunden und unter Bewegung verstehen wir den Gang zum Klo oder zur Kaffeemaschine. Das ist sicher drastisch ausgedrückt, spiegelt aber den Alltag von vielen Menschen wieder. Die Folge sind Verspannung, Übergewicht, Rückenprobleme….

Wo ist der Unterschied zu herkömmlichen Bürostühlen?

Hier wird auf ein paar Polster mehr, breitere Armlehnen, viele Hebel und sonstige technische Spielereien verzichtet und stattdessen gilt die Konzentration der natürlichen Bewegung beim unvermeidlichen Sitzen im Alltag.

Kinder & Ergonomie!

Das Kindermodell ist seit 2008 auf dem deutschen Markt in 4 Farben erhältlich. Der swoppster soll den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern unterstützen und somit auch Konzentrations- und Leistungsfähigkeit verbessern. Das „Mehr“ an Bewegung erhöht die Durchblutung und somit die Sauerstoffversorgung, die für unsere Konzentration nun mal unerlässlich ist.

Luca & der swoppster!

Das Paket haben wir natürlich gemeinschaftlich ausgepackt, dass war klare Anweisung meines Sohnes! Der Stuhl ist perfekt verpackt und die Verpackung ist wirklich ansprechend designed….nicht zu viel, nicht zu wenig und man findet schon dort die wichtigsten Infos zum Stuhl.

Testmonster swoppster.1

Ich hatte am Anfang meines Artikels gefragt „was Kinder glücklich macht“ und neben Bewegung ist es eben manchmal auch ein simpler Karton und ein Hund namens „Bommel“ mit dem man ziemlich viel Quatsch machen kann.

Testmonster swoppster.4

Testmonster swoppster.5

In den swoppster hab ich mich, als Mutter, direkt verliebt. Der ist ja wirklich, wirklich ganz niedlich gemacht und einfach nur schön. Es gibt ja extrem hässliche Kinder- und Bürostühle und hier ist aus meiner Sicht das Design komplett gelungen. Ergonomie und „schön“ in Einklang zu bringen, ist wahrscheinlich ein wirklich schwieriges Unterfangen.

Testmonster swoppster.3

Testmonster swoppster.2

Testmonster swoppster.7

Die Funktionen:

Hier zitiere ich aus der Beschreibung, da ich selber kaum besser erklären kann:

  • Die 3D-Mechanik ermöglicht intuitiv ausführbare, multidirektionale 3D-Bewegungen der gesamten Sitzfläche
  • Der konvex geformte Sitz vermeidet das Sitzen in Sitzmulden (und damit Druckstellen und „Rundrücken“). Er fördert aufgerichtete Sitzpositionen. Das ist gut für die Haltung, die Atmung und die Sauerstoffversorgung.
  • Volles vertikales Schwingen (bis zu ca.10 cm) mit individuell einstellbarem Schwingweg für natürliche Auf-und-Ab-Bewegungen wie beim Laufen.
  • 3D-Bewegungselement mit Drehpunkt direkt am Boden, das eine seitliche Flexibilität mit bis zu 15° Neigung erlaubt. Der Abstand zwischen Sitzfläche und Tisch wird automatisch individuell angepasst (verringert) und verhindert so „Rundrücken“, „Sitzen auf der Kante“ und Kippeln.
  • Bewusster Verzicht auf Armlehnen, die natürliche Bewegungen einschränken.
  • Stufenlose, intuitive Verstellmöglichkeiten für Höhe, gewichtsabhängige Federung und seitliche Flexibilität.

Luca hat die 3D-Mechanik im Garten mal dem Härtetest unterzogen!

Testmonster swoppster.8

Testmonster Fazit:

Das ist ein Stuhl zum „liebhaben“. Immer wenn ich in Luca’s Zimmer gehe und sehe dort diesen Hocker bin ich immer noch ganz verzückt. Wir fahren 2-gleisig, da wir auch einen wirklich hochwertigen Stuhl von moll besitzen! Beide Stühle stehen am Schreibtisch und ergänzen sich perfekt; wir haben oft Kinder hier und so sitzt Luca auch regelmäßig mit seinem Freund zusammen am Tisch und sortiert Fußballkarten oder bastelt. Der swoppster ist hochwertig verarbeitet und eines der noch wenigen Produkte mit „made in germany“. Die Funktionen sind kinderfreundlich zu bedienen und die Konstruktion hält auch wilden Jungs stand.

Inwieweit sich das alles wirklich positiv auswirkt, kann ich nicht sagen. Ich kenne die Sauerstoffzufuhr und Durchblutung meines Sohnes nicht und Haltungsschäden zeigen sich ja erst, wenn man älter ist. Luca kommt nach 6 Stunden Schule und einer Stunde Busfahrt immer erst gegen 15 Uhr nach Hause und das mit einem Ranzen voller Hausaufgaben und es macht einfach so viel aus, wenn ein „Arbeitsplatz“ vernünftig und auch schön eingerichtet ist! Für ihn ist das mittlerweile eine wunderbare Rückzugsmöglichkeit, wo er sich entfalten kann, Platz und auch Bewegung hat und wenn es Luca gut geht, dann geht es uns auch gut.

Ergonomie ist nicht günstig und der Stuhl schlägt im UVP mit 279 Euro zu Buche. Aber auch hier gilt, das dies eine langfristige Anschaffung ist, die sich am Ende einfach rentiert und die Altersempfehlung geht immerhin von 4 – 12 Jahren! Zu kaufen gibt es den swoppster im Internet und im gut sortierten Fachhandel vor Ort u.a. auch bei DeBreuyn.

Passend zum Schulstart gibt es den swoppster übrigens bis zum 15.09.2014 zum Aktionspreis von 245,00 Euro zu kaufen.

swoppster Ritter Rost

Ich würde selber gern mal auf dem Hocker „hin- und herwackeln“, allerdings ist dieser nur bis  50 kg zugelassen und da ich 51 kg wiege, müsste ich auf den Swopper für Erwachsene zurückgreifen…;-)

Von Luca gibt es ein „voll cool“ und von uns, als Eltern, ein „absolut empfehlenswert“!

Wir sagen „DANKE“ an die Firma aeris für die Testmöglichkeit!

Testmonster swoppster.8