Berlin

Berlin….lohnt sich GetYourGuide?

Liebe Testmonster,

Berlin ist eine Reise wert – DAS – steht mal fest!

Die letzte Berlinreise mit meinem Mann war vor ca. 10 Jahren. Starbucks und Dunkin Donuts waren zu dieser Zeit noch ein Highlight und an Smartphones noch nicht zu denken.

Damals sind wir ganz klassisch mit dem Reiseführer los! Wir haben keine Bewertungen im Internet gelesen sondern sind einfach der Nase nach zu den Dingen, die uns interessiert haben und wir sind dort eingekehrt wo es uns von außen gefallen hat. Alles in allem würde ich sagen: „das war sehr entspannt“.

Berlinreise 10 Jahre später:

„Schatz, ich hab da mal im Internet nachgelesen………“

Unsere Reise war in der Planung geprägt von Internetrecherchen:

  • wo gehen wir hin?
  • lohnt sich das?
  • wie ist es bewertet?
  • wie hoch ist der Preis?

Manchmal bin ich schon im voraus total genervt, weil man sich dumm und dusselig liest anstatt sich einfach auch mal treiben und durch die eigene Intuition leiten zu lassen.

Natürlich sind wir im Zuge unserer Recherchen auch über GetYourGuide gestolpert.

getyourguide

GetYourGuide?

Das ist eine Plattform über die man in diversen Metropolen Tickets im voraus für Sightseeing, Hotspots, Shows, etc. kaufen kann. Ich habe mir dort angeschaut was es für Berlin im Angebot gab und hab folgende Dinge gebucht:

  • VIP Ticket für den Fernsehturm
  • Hop on Hop off Bus inkl. Spreefahrt
  • DDR Museum

Bezahlt habe ich mit Kreditkarte und die Tickets wurden per Mail  zugestellt. Außerdem hatte man die Möglichkeit die Tickets auf dem Smartphone auch der App „Passbook“ zuzuordnen, so dass man eigentlich keine Papierausdrucke mit sich rumschleppen musste.

Hop on Hop off:

Ich habe das Onlineticket über Passbook genutzt und um mit dem Bus fahren zu können sollte man zum Alexanderplatz vor das Hotel um beim Busfahrer die eigentlichen Tickets zu erhalten. Dazu muss man wissen das es zig Busanbieter gibt und die Definition von „vor dem Hotel“ interpretiert auch jeder unterschiedlich….man sucht also erstmal rum. Beim Busfahrer selber hat das Ticket über Passbook nicht funktioniert….er war aber sehr nett und hat uns die Fahrtickets trotzdem gegeben.

DDR Museum:

Erstmal war die Freude groß….vor dem Museum ne riesen Schlange und wir konnten einfach dran vorbei und DANN….wieder funktionierte das Onlineticket über Passbook nicht und ein netter Herr von der Kasse klärte uns darüber auf das dies im DDR Museum grundsätzlich nicht funktionieren würde. Wir durften dann über seinen PC in unseren Mailaccount um das Ticket in Papierform auszudrucken (wir waren an dem Tag nicht die ersten denen das passierte)….Zeitersparnis also keine!

Fernsehturm:

Hier waren wir nun schlauer und haben die Papiertickets mitgenommen, es hat alles reibungslos funktioniert.

Mein Schnimpeline Fazit:

GetYourGuide ist sicher ein gutes Portal und hat wirklich viel im Angebot, die Bestellungen funktionieren reibungslos, aber auf Mails wurde leider überhaupt nicht reagiert.

Wir würden es trotzdem nicht noch mal nutzen. Nicht nur, weil das ein oder andere nicht funktioniert hat, sondern weil man sich von vornherein festlegt und dann auch den Druck hat genau diese Dinge umzusetzen. Wir haben uns selber die Freiheit genommen spontan reagieren zu können oder von der Tagesform leiten zu lassen. Wenn es irgendwo zu voll ist geht man eben nicht hin….Berlin hat mehr als genug Alternativen zu bieten.

Es war schon insgesamt sehr interessant….ich bin selber ein Internetjunkie, mein Smartphone ist mein ständiger Begleiter, aber wir sind ganz klassisch mit einer aufklappbaren Karte durch Berlin getigert und da waren wir nicht die Einzigen und irgendwie hat das doch auch etwas von Romantik.

Es ist sicher sinnvoll einen Kurztrip, vor allem wenn es sich um Sightseeing handelt, etwas zu planen, aber eben auch nicht um jeden Preis. Beim nächsten Mal mach ich es wie vor 10 Jahren, mal gucken ob uns das besser gefällt…….

Lieben Dank für Euer Interesse, Eure Schnimpeline